Samsung Galaxy Note 7: Always-On-Display zeigt Benachrichtigungen von Drittanbieter-Apps

Kaan Gürayer 3

Mit dem Galaxy S7 führte Samsung das Always-On-Display ein, beschränkte die praktische Funktion aber unnötigerweise. Das Galaxy Note 7 ist von den Limitierungen hingegen nicht betroffen und kann auf dem Always-On-Display endlich auch Benachrichtigungen von Drittanbieter-Apps anzeigen. 

Samsung Galaxy Note 7: Always-On-Display zeigt Benachrichtigungen von Drittanbieter-Apps

Samsungs neues High-End-Phablet hat das Always-On-Display in Version 1.7.12 an Bord. Im Gegensatz zum Always-On-Display auf den aktuellen Galaxy-S7-Modellen des Herstellers, das lediglich Benachrichtigungen von Samsung-Apps wie etwa dem S-Planer anzeigt, kann die neue Version des Always-On-Displays auch über eingegangene Benachrichtigungen von Drittanbieter-Apps informieren. Als Beispiel nennt Samsung Informationen von Musik-Apps, in einigen Hands-On-Videos vom Galaxy Note 7 sind allerdings auch Benachrichtigungen von klassischen Kommunikations-Apps, etwa Gmail oder Hangouts, zu sehen.

Bald auch auf dem Galaxy S7 und Galaxy S7 edge?

Mit der Möglichkeit, Benachrichtigungen von Drittanbieter-Apps auf dem Always-On-Display des Galaxy Note 7 anzuzeigen, merzt Samsung einen der größten Kritikpunkte des Galaxy S7 und Galaxy S7 edge aus. Ob das verbesserte Always-On-Display via Software-Update zu einem späteren Zeitpunkt auch auf den Galaxy-S7-Modellen Einzug halten wird, ist derzeit noch unklar. Wir haben bei Samsung nachgefragt und werden euch umgehend informieren, sobald neue Informationen vorliegen.

Quelle: Samsung, via SamMobile

Samsung Galaxy Note 7 bei Amazon vorbestellen * Samsung Galaxy S7 edge mit Vertrag bei DeinHandy.de *

Samsung Galaxy Note 7: Hands-On.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung