Aufgrund der explodierenden Akkus hat Samsung den Verkaufsstart des Galaxy Note 7 verschoben. Ab 24. Oktober soll das Phablet aber hierzulande angeboten werden. Manche Händler versüßen den Kauf mit einer 100-Euro-Geschenkkarte.

Seit dem 10. September 2016 gibt es auch in Deutschland die Empfehlung das Galaxy Note 7 nicht mehr zu verwenden. Jeder Besitzer des High-End-Phablets wird dazu angehalten, das Gerät aufgrund der potenziellen Brandgefahr abzuschalten, nicht aufzuladen oder zu nutzen. Bereits in den vergangenen Wochen haben defekte Akkus ein Haus und ein KFZ in Brand gesteckt sowie für einen Schaden in einem Hotelzimmer im Wert von über 1.300 US-Dollar gesorgt.

Aufgrund der Akku-Problematik, die ironischerweise von den Batterien der Tochterfirma Samsung SDI selbst verursacht wurde, hat der südkoreanische Hersteller den Verkaufstermin der Phablets in Deutschland nach hinten verschoben. Demnach gibt es das Galaxy Note 7 hierzulande erst ab dem 24. Oktober offiziell zu erwerben.

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Top 10: Die größten Smartphone-Skandale

Galaxy Note 7 bei Media Markt mit 100-Euro-Geschenkkarte

Wer trotz der Begleitumstände weiterhin Interesse am Galaxy Note 7 hat, sollte das Gerät bei Media Markt ordern, denn beim Elektronikhändler gibt es für jedes vorbestellte Note 7 eine Geschenkkarte im Wert von 100 Euro dazu. Effektiv kostet das 5,7-Zoll-Smartphone anstatt der 849 Euro folglich nur 749 Euro. Derzeit gilt das Angebot allerdings nur offline in sämtlichen Media-Markt-Filialen in Deutschland. Bei einer Vorbestellung via Online-Shop gibt es (zumindest derzeit) keine Geschenkkarte.

Quelle: MyDealz

Samsung Galaxy S7 edge bei Amazon kaufen Samsung Galaxy S7 edge mit Vertrag bei DeinHandy.de

Samsung Galaxy Note 7: Hands-On.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.