Samsung Galaxy Note 7: Neues Modell mit kleinerem Akku unterwegs

Kaan Gürayer 8

Zwar blickt die Welt derzeit auf das Galaxy S8, das Galaxy Note 7 ist aber noch lange nicht vergessen. Nachdem unlängst bekannt wurde, dass das Phablet ein Comeback feiert, sollen neue Bilder jetzt das wiederaufbereitete Modell mit kleinerem Akku zeigen. 

samsung-galaxy-note-7-wiederaufbereitet

Vor wenigen Wochen ließ Samsung die Bombe platzen und verkündete, dass das Galaxy Note 7 wieder in den Handel kommen würde. Im Rahmen der Rückrufaktion hat der Hersteller mehr als 2,5 Millionen Galaxy Note 7 wieder zurückerhalten. Neben dem Recycling der Komponenten sollen einige Galaxy Note 7, so der Plan Samsungs, als wiederaufbereitete Modelle erneut auf den Markt kommen.

Im Vorfeld war bereits spekuliert worden, dass diese Geräte womöglich einen kleineren Akku an Bord haben – und genau das scheint sich jetzt zu bestätigen. Aus Vietnam erreichen uns Bilder eines Galaxy Note 7 mit der Modellnummer SM-N935, das einen 3.200-mAh-Akku besitzt. Zum Vergleich: Das eingestellte Galaxy Note 7 hatte noch eine Energiezelle mit 3.500 mAh verbaut. Dass auf dem Gerät offensichtlich Android 7 Nougat läuft, spricht ebenfalls für die Authentizität der Bilder – immerhin musste sich das originale Note 7 mit Android 6.x Marshmallow begnügen.

Samsung Galaxy Note 7: Die Brandursache.

In welchen Märkten feiert das Note 7 ein Comeback?

Unklar bleibt derweil weiterhin, in welchen Märkten Samsung die wiederaufbereiteten Modelle des Galaxy Note 7 anbieten möchte und ob der Konzern von den staatlichen Zulassungsbehörden überhaupt die Erlaubnis dafür erhält. Zumindest der Autor dieser Zeilen sieht Samsungs Pläne aber mehr als kritisch.

Quelle: SamsungVN, via SamMobile

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung