Samsung hat sich nun offiziell zum Zeitplan der Wiedereinführung des Galaxy Note 7 in Europa geäußert und damit bestätigt, das der Verkauf erst wieder beginnt, wenn der Austausch der defekten Smartphones komplett abgeschlossen ist.

Samsung: Verkaufsstart des Galaxy Note 7 Ende November

Das Drama um das Samsung Galaxy Note 7 und die explodierenden Akkus nimmt endlich etwas Ordnung an und das südkoreanische Unternehmen plant nun auch schon den Neustart mit dem High-End-Phablet in Europa. Während wir kürzlich darüber berichtet haben, dass das Note 7 in Deutschland bei ersten Händlern schon für Ende Oktober gelistet ist, könnte es tatsächlich etwas länger dauern, bis der Verkauf wieder beginnt. In einem Interview mit Reuters hat sich Samsungs Marketing-Chef David Lowes zu dem weiteren Vorgehen geäußert. Demnach ist der erneute Verkauf für Ende November geplant – rechtzeitig, um das Weihnachtsgeschäft mitzunehmen. Trotzdem liegt der Fokus jetzt schon auf dem nächsten Jahr, denn die Probleme mit dem Note 7 haben Samsung einen ordentlichen Dämpfer verpasst.

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Top 10: Die größten Smartphone-Skandale

Zuerst wird ausgetauscht, dann wieder verkauft

Damit der Umtausch der betroffenen Samsung Galaxy Note 7 schnell durchgeführt werden kann, werden zunächst alle defekten Smartphones ausgetauscht, bevor der Verkauf dann wieder beginnt. Damit möchte man sicherstellen, dass es durch einen gleichzeitigen Verkauf nicht zu Verzögerungen für Kunden kommt, die bereits so viel Geld für ihr Phablet gezahlt haben und es im Endeffekt nicht nutzen konnten. In Europa wird das Ende November sein, während im Heimatland der Verkauf bereits Ende September wieder beginnt. Australien und Singapur folgen im Oktober.

Auch interessant: Galaxy Note 7 Rückruf

Verkauft wurde das Samsung Galaxy Note 7 im Übrigen in zehn Regionen, wo auch der Umtausch durchgeführt werden muss. Die meisten betroffenen Smartphones in Europa wurden laut David Lowes in Deutschland, England und Frankreich verkauft. Dort mehren sich auch Berichte von missglückten Umtauschversuchen, da die Transportdienstleister die potenziell gefährlichen Smartphones nicht mitnehmen wollen.

Quelle: reuters via sammobile

Samsung Galaxy S7 edge bei Amazon kaufen Samsung Galaxy S7 edge mit Vertrag bei DeinHandy.de

Video: Samsung Galaxy Note 7 im Hands-On

Samsung Galaxy Note 7: Hands-On

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.