Samsung Galaxy Note 7: Sicheres Modell im Flugzeug explodiert [Update: Offizielle Untersuchung]

Peter Hryciuk 67

Das Drama um das Samsung Galaxy Note 7 geht offensichtlich weiter. Beim Southwest Airlines Flug 944 von Louisville nach Baltimore ist ein angeblich sicheres Modell explodiert. Das Flugzeug musste evakuiert werden.

Samsung Galaxy Note 7: Sicheres Modell im Flugzeug explodiert [Update: Offizielle Untersuchung]

Sicheres Samsung Galaxy Note 7 erneut explodiert

Update vom 06.010.2016, 11:00 Uhr: US-Behörden und Samsung werden den Fall nun offiziell untersuchen. Die für Rückrufaktionen in den USA zuständige CPSC, wird sich auch mit dem Besitzer des Smartphones in Verbindung setzen. Danach soll es eine offizielle Stellungnahme geben. Da der Vorfall in einem Flugzeug passiert ist und es unzählige Zeugen gab, hat der Brand des Note 7 natürlich ein enormes Medieninteresse erzeugt. Unklar bleibt demnach weiterhin, ob es sich um einen Einzelfall handelt oder ein neuer beziehungsweise alter Fehler mit dem Akku für den Brand des schon ausgetauschten Galaxy Note 7 verantwortlich war

Originalartikel vom 05.10.2016:

Sind die Austauschgeräte des Galaxy Note 7 wirklich sicher? Das kann man nach dem mittlerweile zweiten Fall einer Selbstentzündung kaum noch behaupten. Soeben kam eine Meldung hinein, wonach ein am 21. September bei AT&T ausgetauschtes Galaxy Note 7 im Flugzeug explodiert ist. Der Besitzer hat es wie von der Crew angeordnet ausgeschaltet und in die Hose gesteckt, als das Smartphone plötzlich angefangen hat, zu rauchen. Im Anschluss hat der Besitzer es auf den Boden gelegt, wo es sich dann selbst entzündet und den Teppich beschädigt hat. Das Flugzeug war zu dem Zeitpunkt zum Glück noch nicht abgehoben und konnte ohne Verletzte evakuiert werden. Auch Brian Green, der Besitzer des Note 7, wurde dabei nicht verletzt.

Samsung Galaxy Note 7 Flugzeug explodiert box

Ein Foto der Verpackung beweist, dass es sich um ein neues Samsung Galaxy Note 7 handelt. Das schwarze Quadrat ist deutlich zu sehen. Laut Angaben von Green war das Smartphone bei einem Akkustand von etwa 80 Prozent. Samsung hatte die alten Modelle mit einem Software-Patch auf 60 Prozent limitiert.

Bilderstrecke starten
12 Bilder
Samsung Galaxy Note: Rückblick auf die Geschichte des Spitzen-Phablets.

Mittlerweile der zweite Fall mit einem neuen Note 7

Eine offizielle Stellungnahme von Samsung steht aktuell noch aus. Es ist nicht bekannt, wie umfangreich das Problem mit dem Akku nun weiterhin ist. Erst vor wenigen Tagen haben wir über einen Fall in China berichtet, wo ebenfalls ein eigentlich sicheres Modell explodiert sein soll. Wenn Samsung den Fehler beim neuen Modell nur verringert, aber nicht beseitigt hat, könnte das für das Unternehmen in einer PR-Katastrophe enden. Selbst die loyalsten Samsung-Anhänger könnten irgendwann das Vertrauen in den Konzern verlieren, wenn das Problem nicht beseitigt werden kann.

Quelle und Bild: theverge Update: theverge

Samsung Galaxy S7 edge bei Amazon kaufen * Samsung Galaxy S7 edge mit Vertrag bei DeinHandy.de *

Samsung Galaxy Note 7: Hands-On.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung