Trotz Gorilla Glas 5: So erklärt Corning das kratzanfällige Display des Galaxy Note 7

Kaan Gürayer 16

Vor wenigen Tagen sorgte ein Kratztest des Samsung Galaxy Note 7 für Furore. Trotz Gorilla Glas 5 ließ sich das Display des Phablets problemlos zerkratzen. Nun hat sich Gorilla-Glas-Hersteller Corning zu Wort gemeldet – mit einer interessanten Erklärung.  

Trotz Gorilla Glas 5: So erklärt Corning das kratzanfällige Display des Galaxy Note 7

Als „besonders bruchsicher“ wurde die fünfte Generation von Cornings Gorilla Glas vermarktet. Dass das Schutzglas beim Kratztest des bekannten YouTubers „JerryRigEverythring“ aber eklatant versagte, feuerte Spekulationen an, dass der Hersteller die erhöhte Bruchsicherheit zugunsten eines schlechteren Kratzschutzes erkauft habe.

Die US-Kollegen von Android Authority haben Corning auf das Video des YouTubers angesprochen und dabei eine interessante Erklärung erhalten.

Corning: Angeblicher Kratzer sei „Materialabrieb“

Demnach weise das Kratzwerkzeug, so Corning, einen Härtegrad von circa 3 auf der Moh-Skala auf. Das Gorilla Glas 5 hingegen rangiere zwischen 5 und 6. Ein weicheres Material könne aber kein härteres Material zerkratzen, so die Corning-Manager. Ergo handele es sich beim angeblichen Kratzer auf dem Display des Galaxy Note 7 gar nicht um eine Beschädigung des Gorilla Glases, sondern um Materialabrieb des Kratzwerkzeuges. Dieser habe lediglich den Anschein eines Kratzers.

Wer aufmerksam ist und sich nun fragt, weshalb sich der Materialabrieb nicht mit einem gewöhnlichen Tuch vom Display abwischen lässt, bekommt ebenfalls eine Antwort von Corning. So könne es extrem schwer sein, metallenen Materialabrieb von einer Glasoberfläche zu entfernen.

Samsung Galaxy Note 7 Stylus

Bilderstrecke starten
10 Bilder
Samsung Galaxy: 9 Smartphones, die ein Wendepunkt waren.

Gorilla Glas 5 so kratzfest wie Gorilla Glas 4

Wir müssen zugeben, dass die Erklärung Cornings durchaus nachvollziehbar klingt. Allerdings stellt sich die Frage, weshalb es einen „Materialabrieb“ in dieser Form nicht auch bei älteren Versionen von Gorilla Glas gibt. Dass Corning erst auf explizite Nachfrage von Android Authority klarstellte, dass Gorilla Glass „mindestens so kratzsicher wie Gorilla Glass 4“ sei, mutet ebenfalls merkwürdig an. Vorher sprach der Hersteller stets von einer „ähnlichen Kratzsicherheit.“

Uns beschleicht das Gefühl, dass das letzte Kapitel in dieser Gesichte wohl noch nicht geschrieben ist.

Quelle: Android Authority

Samsung Galaxy Note 7 bei Amazon kaufen * Samsung Galaxy Note 7 mit Vertrag bei DeinHandy.de *

Samsung Galaxy Note 7: Hands-On.

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link