Das Galaxy Note 7 ist tot – lasst es im Grab [Kommentar]

Kaan Gürayer 15

Die Gerüchte haben sich tatsächlich bewahrheitet: Das Galaxy Note 7 feiert ein Comeback. Warum die Rückkehr des High-End-Phablets für Samsung aber zur Katastrophe werden könnte. 

Das Galaxy Note 7 ist tot – lasst es im Grab [Kommentar]

„Niemand mag Sequels einer abgeschlossenen Geschichte“, schrieb mein Kollege Rafael vergangene Woche. Gemeint war damit die Hoffnung, dass Samsung die Brandaffäre des Note 7 nun komplett hinter sich gelassen habe und kein Smartphone der Südkoreaner in Zukunft mehr Feuer fangen würde.

Dass Samsung nun höchstselbst der kläglichen Chronik des Galaxy Note 7 ein weiteres Kapitel hinzufügt, kann getrost als Ironie der Geschichte gewertet werden. Gestern hat der Branchenprimus verkündet, dass man wiederaufbereite Phablets der Note-7-Serie zurück in den Handel bringen werde.

Auf den ersten Blick ergibt so ein Vorgehen durchaus Sinn: Nach monatelanger Suche hat Samsung immerhin die Ursache des Defekts identifiziert und könnte somit Millionen Galaxy Note 7, die der Konzern durch die Rückrufaktion zurückerhalten hat, mit neuem Akku wieder auf den Markt bringen. Das würde nicht nur Samsungs Portemonnaie zugutekommen, sondern auch der Umwelt nutzen – immerhin sind Rohstoffe kostbar und es gibt keinen Grund, warum Millionen funktionstüchtige Prozessoren, Kameramodule und andere Bauteile auf dem Müll landen sollten.

Samsung Galaxy S7 edge bei Amazon kaufen * Samsung Galaxy S7 edge mit Vertrag bei DeinHandy.de *

Zielscheibe von Trollen

Doch warum sich Samsung nicht komplett auf das Recycling konzentriert, sondern nebenher wiederaufbereitete Modelle des Galaxy Note 7 anbieten möchte, ist kaum nachvollziehbar. Mit diesem Schritt begibt sich das Unternehmen auf sehr dünnes Eis – und könnte womöglich einbrechen.

Es spielt nämlich keine Rolle, ob die wiederaufbereiteten Galaxy Note 7 tatsächlich sicher sind und nicht mehr Feuer fangen. Irgendwelche Trolle werden die neuen Modelle trotzdem zum Brennen bringen – und wenn sie Benzin drauf schütten und die Geräte selbst anzünden müssen. Samsung darf sich mit hoher Wahrscheinlichkeit auf eine Menge gefakter „Refurbished Galaxy Note 7 catches fire“-Videos auf YouTube einstellen, mit denen Halunken kurzen Ruhm und/oder Kohle herausschlagen wollen.

Samsung Galaxy Note 7: Die Brandursache.

Richtigstellungen interessieren niemanden

Sicher: In unabhängigen Untersuchungen könnte Samsung dann beweisen, dass die Brände nicht auf ein Gerätedefekt zurückzuführen sind. Aber erstens dürfte Samsungs Glaubwürdigkeit aufgrund der realen Brandaffäre des Note 7 stark gelitten haben und zweitens: Wen interessiert das denn in der heutigen Medienwelt? Da kommt die reißerische Schlagzeile in riesigen Lettern auf Seite 1 und die Richtigstellung, wenn überhaupt, auf Seite 16 neben den Todesanzeigen. Der neuerliche Imageschaden und Vertrauensverlust wäre für Samsung aber zweifellos immens.

Mit der Entscheidung, wiederaufbereitete Galaxy Note 7 zurück auf den Markt zu bringen, öffnet Samsung Tür und Tor für Trolle, die sich medienwirksam am Konzern bereichern wollen. Stattdessen sollte der Konzern das Kapitel Galaxy Note 7 lieber ein für alle Mal schließen.

Samsung Galaxy Note 7: Brandursache gefunden [Umfrage]

Die Brandursache des Galaxy Note 7 wurde gefunden, hat Samsung jetzt euer Vertrauen wieder gewonnen?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • Huawei P Smart Bedienungsanleitung als PDF-Download

    Huawei P Smart Bedienungsanleitung als PDF-Download

    Stolze Besitzer des Mittelklasse-Smartphones Huawei P Smart sei das zugehörige Handbuch zur Lektüre empfohlen, mit dem alles Wissenswerte zu Funktionen und Möglichekiten des Smartphones in Erfahrung gebracht werden kann. Die Huawei P Smart Bedienungsanleitung wird euch vom Hersteller kostenlos, auf Deutsch und im PDF-Format zum Download angeboten.
    Marvin Basse
  • Ist das Huawei Mate 10 Pro wasserdicht? Alle Infos

    Ist das Huawei Mate 10 Pro wasserdicht? Alle Infos

    Für die meisten Hersteller von Top-Smartphones ist Wasserdichtigkeit mittlerweile zu einem Must-Have geworden. Wir klären, ob auch das Huawei Mate 10 Pro wasserdicht ist und was es zu beachten gibt.
    Robert Kägler
* gesponsorter Link