Fingerabdruckscanner im Galaxy Note 8: Samsung beugt sich der Kritik

Kaan Gürayer 7

Hat Samsung ein Einsehen? Zwar wird das Galaxy Note 8 offenbar ebenfalls einen Fingerabdruckscanner auf der Rückseite besitzen. Im Gegensatz zum Galaxy S8 soll der Sensor nun aber unter das Kameramodul wandern. Das legen technische Zeichnungen des neuen High-End-Phablets nahe. 

samsung-galaxy-note-8-technische-zeichnungen

Einer der wenigen Kritikpunkte bei Samsungs Galaxy-S8-Serie ist der Fingerabdruckscanner, der infolge der geschrumpften Displayränder nebst weggefallenem Homebutton auf die Rückseite der Smartphone-Flaggschiffe platziert wurde.

Dabei sind rückseitige Fingerprintreader per se kein Problem, wie etwa die Smartphones von Honor beweisen. Vielmehr sorgte die ungünstige Platzierung des Sensors für Unmut, der beim Galaxy S8 und Galaxy S8 Plus direkt neben dem Kameramodul zu finden ist und sich somit nur schwer erreichen lässt. Das gelte insbesondere für das größere Modell mit seinem 6,2-Zoll-Display, hat Kollege Frank in seinem Test des Galaxy S8 Plus herausgefunden.

Nachdem letzte Woche bekannt wurde, dass auch das Galaxy Note 8 einen Fingerabdruckscanner auf der Rückseite besitzen werde, war die Aufregung unter Samsung-Fans groß – offenbar zu Unrecht, wie sich jetzt zeigt. Denn technische Zeichnungen, die das Galaxy Note 8 zeigen sollen, legen nahe, dass Samsung den Fingerabdruckscanner beim Spitzen-Phablet direkt unter die Kamera montiert. Ein umständiges Handling wie beim Galaxy S8 und Galaxy S8 Plus dürfte damit ebenso entfallen wie versehentliche Berührungen des Kameramoduls.

Samsung Galaxy S8: Der Test.

Galaxy Note 8: Dual-Kamera und Dual-Speaker

Neben der neuen Platzierung des Fingerabdruckscanners verraten die technischen Zeichnungen außerdem, dass das Galaxy Note 8 offensichtlich eine Dual-Kamera an Bord haben wird. Damit würden sich ältere Berichte erneut bestätigen, die ebenfalls von einer Kamera mit zweifacher Linse sprachen. Darüber hinaus schraubt Samsung bei der neuen Generation seines Vorzeige-Phablets womöglich am Sound, denn auf den Zeichnungen ist ein Dual-Speaker-System zu erkennen. Ober- und Unterseite besitzen demnach jeweils einen Lautsprecher, womit die Klangausgabe beim Spielen oder dem Konsum von Medieninhalten deutlich kraftvoller herüberkommen dürfte.

Ob die technischen Zeichnungen tatsächlich das Galaxy Note 8 zeigen, dürften wir spätestens bei der Vorstellung des S-Pen-Phablets sehen. Die Präsentation wird im Herbst erwartet.

Quelle: Slashleaks, via SamMobile

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung