Galaxy Note 9 vs. S9 Plus: So bringt Samsung einen größeren Akku im Smartphone unter

Peter Hryciuk 2

Sowohl das Samsung Galaxy Note 9 als auch das Galaxy S9 Plus besitzen eine Dual-Kamera. Das Design unterscheidet sich aber deutlich – und der Grund dafür ist wirklich erfreulich.

Galaxy Note 9 vs. S9 Plus: So bringt Samsung einen größeren Akku im Smartphone unter

Samsung Galaxy Note 9: Bekanntes Dual-Kamera-Design für größeren Akku

Samsung soll im kommenden Galaxy Note 9 laut den letzten Gerüchten den „größten Fehler“ des Vorgängers beheben – und das ist ohne Zweifel der kleine Akku. Nach dem explodierten Galaxy Note 7 hat Samsung sich dazu entschlossen, einen „nur“ 3.300 mAh fassenden Energiespeicher zu verbauen, während beim Vorgänger und auch beim S8 Plus sowie jetzt S9 Plus jeweils ein 3.500-mAh-Akku zum Einsatz kam. Beim Galaxy Note 9 soll die Kapazität wieder steigen. Und damit das möglich ist, muss Samsung beim bisherigen Kamera-Design mit zwei nebeneinander verbauten Kamera-Sensoren bleiben und nicht wie beim S9 Plus zwei übereinander verbaute Sensoren einsetzen.

So soll das Samsung Galaxy Note 9 aussehen:

Bilderstrecke starten
9 Bilder
Samsung Galaxy Note 9: So soll das Smartphone aussehen.

Samsung Galaxy Note 9: Größerer Akku benötigt mehr Platz

Konkret geht es dabei um den verfügbaren Platz im Gehäuse des Samsung Galaxy Note 9. Die wie beim Galaxy S9 Plus übereinander verbaute Dual-Kamera, mit dem zusätzlich noch darunter liegenden Fingerabdrucksensor sorgen dafür, dass der Akku relativ klein ausfallen muss. Mit dem Dual-Kamera-Design des Galaxy Note 9 tritt dieses Problem nicht auf – soll uns zumindest die nachfolgende Zeichnung glaubhaft vermitteln:

Dort sieht man ganz genau, wie Samsung einen zumindest von der Grundfläche größeren Akku im Galaxy Note 9 verbauen kann, als es im Galaxy S9 Plus mit Dual-Kamera möglich ist. Trotzdem ist an der Seite noch genug Platz für den Stylus. Wie groß der Akku wirklich wird, ist aktuell nicht bekannt. Gemunkelt wurde vor einiger Zeit von einer Kapazität von bis zu 4.000 mAh, was auf dem Level eines Huawei P20 Pro wäre. Samsung könnte beim Galaxy Note 9 also tatsächlich den größten Nachteil des Galaxy Note 8 beheben und die Akkulaufzeit spürbar steigern. Die Galaxy-S9-Smartphones haben besonders in diesem Bereich so ihre Probleme, wie unser Test beweist. Hoffentlich schlägt sich ein größerer Akku nicht zu sehr auf den Preis nieder. Das Galaxy Note 8 gibt es mittlerweile nämlich .

Nun kann man zurecht die Frage stellen, wieso das Note 8 mit fast dem gleichen Kamera-Design keinen größeren Akku besitzt. Nach dem Desaster mit dem Note 7 wollte Samsung wohl auf Nummer sicher gehen. Vorgestellt werden soll das Galaxy Note 9 im Übrigen am 9. August in New York. Samsung würde die Präsentation und Markteinführung im Vergleich zum Vorgänger also um etwa zwei Wochen vorziehen und würde sich so einen größeren Vorsprung zu den neuen iPhones von Apple aufbauen.

Quelle: Weibo via phonearena

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link