Nichts gelernt, Samsung? So teuer wird das Galaxy Note 9

Peter Hryciuk 6

Das Galaxy Note 8 hat so viel gekostet, wie kein anderes Samsung-Smartphone in der Grundausführung zuvor. Kommt es beim Galaxy Note 9 anders? Ein erster Preis und ein Launch-Datum sind bereits jetzt durchgesickert – und die zeigen eine klare Richtung auf.

Samsung Galaxy Note 9: Einladung zu Samsung Galaxy Unpacked 2018.

Samsung Galaxy Note 9 wieder für 999 Euro?

Smartphones werden von Jahr zu Jahr immer teurer. Samsung-Smartphones machen da keine Ausnahme. Das Galaxy Note 8 hat im letzten Jahr für eine echte Überraschung gesorgt. Die unverbindliche Preisempfehlung lag nämlich bei 999 Euro. Genau den gleichen Preis könnte der Nachfolger auch besitzen. Laut ersten Informationen, die aus einem Pre-Briefing zum Galaxy Note 9 stammen sollen, wird der Preis in Polen bei 4.299 Złoty liegen. Wenn man den aktuellen Kurs zur Umrechnung nimmt, dann würden wir bei 996 Euro landen. Im Endeffekt also dem Preis des Vorgängers. Doch ist das realistisch? Immerhin soll das Note 9 im Vergleich zum Note 8 einige Verbesserungen bieten – auch wenn sich das Design nicht großartig ändern dürfte:

Bilderstrecke starten
9 Bilder
Galaxy Note 9: Samsung wiederholt den größten Fehler des Galaxy S9.

Erst kürzlich sind nämlich Bilder aufgetaucht, die die fast unveränderte Front und Rückseite des Smartphones zeigen. Man könnte ja annehmen, dass Samsung aus den Fehlern des Galaxy S9 gelernt hat. Immerhin unterscheiden sich das Galaxy S8 und Galaxy S9 ebenfalls kaum beim Design – und das hat Samsung in diesem Jahr viel Umsatz gekostet. Der Marktstart des Note 9 soll in Europa im Übrigen am 24. August stattfinden, die weltweite Präsentation ist am 9. August.

Samsung Galaxy Note 9 dürfte teurer werden

Die umgerechneten Preise aus anderen Ländern sind dabei immer mit Vorsicht zu genießen. Wir gehen durch die verbessere Ausstattung, die neue Kamera, den größeren Akku und den optimieren S Pen eher davon aus, dass der Preis wie beim Galaxy S9 und Galaxy S9 Plus um 50 Euro steigt. Und dann wären wir bei 1.049 Euro – was schon viel Geld für ein Smartphone ist. Man muss aber ganz klar sagen, dass die Preise dann auch schnell fallen dürften. Früher war die Note-Serie von Samsung relativ preisstabil, beim Galaxy Note 8 hat der Preisverfall überraschend schnell eingesetzt. Mittlerweile gibt es das Smartphone in Angeboten .

Wer das Samsung Galaxy Note 9 also wirklich haben möchte und zum Marktstart widerstehen kann, sollte das auch tun. Die extrem hohen Smartphone-Preise sinken nämlich dramatisch schnell im Android-Sektor. Was wärt ihr bereit, für das Samsung Galaxy Note 9 zu zahlen?

Quelle: spidersweb via gsmarena

* gesponsorter Link