Auf Twitter wurden zwei weitere Fotos des Samsung Galaxy Note 9 veröffentlicht, die einen klaren Nachteil der Glaskonstruktion zeigen:

Samsung Galaxy Note 9 von der Front (Bildquelle: @MMDDJ_)

So möchte Samsung sein neues High-End-Smartphone nicht sehen. Mit zerbrochenem Display. Wird das Galaxy Note 9 mit der großen Glasfläche an der Front vielleicht zu empfindlich? Aktuell wissen wir noch nicht, was Samsung an der Konstruktion geändert hat. Es könnte sich natürlich auch um ein Testgerät handeln, das bestimmte Härtetests durchlaufen musste. Und die Rückseite?

Samsung Galaxy Note 9 von der Rückseite (Bildquelle: @MMDDJ_)

Die ist tatsächlich heile geblieben. Samsung hat auch eine nette Bitte per Aufkleber angebracht: Keine Infos leaken. Hat leider nicht geklappt.

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
Traumhaft schön: Die Wallpaper des Galaxy Note 8 zum Herunterladen

Damit bestätigt sich unsere Vermutung:

Zusammenfassend kann man also sagen, dass sich das Samsung Galaxy Note 9 im Vergleich zum Vorgänger optisch nur im Detail verändern wird, einen neuen Stylus spendiert bekommt und technisch auf dem neuesten Stand sein wird. Dafür könnte der Preis gleich bleiben – das Note 8 ist unterdessen schon massiv im Preis gefallen.

Die wirkliche Smartphone-Revolution wird wohl erst mit dem Samsung Galaxy S10 und dem faltbaren Galaxy X eingeläutet, die aber erst im nächsten Jahr vorgestellt werden. Was haltet ihr von dem Smartphone?

via sammobile, @MMDDJ_ (gelöscht)