Samsung Galaxy S9, S9 Plus und Note 9: So könnt ihr Android 9 Pie jetzt schon nutzen

Simon Stich 9

Richtig gelesen: Wenn ihr unbedingt wollt, könnt ihr jetzt schon Android 9 Pie mitsamt Samsungs neuer One UI herunterladen und verwenden. Die Beta-Version der neuen Software ist seit kurzer Zeit für das Galaxy S9 und Galaxy S9 Plus zu haben – seit heute auch für das Galaxy Note 9.

Samsung Galaxy S9, S9 Plus und Note 9: So könnt ihr Android 9 Pie jetzt schon nutzen
Bildquelle: GIGA.

Samsung Galaxy S9, S9 Plus und Note 9: Beta-Programm für Android 9.0 Pie

Update vom 04.12.2018, 16:55 Uhr: Heute hat Samsung die Beta-Phase für das Galaxy Note 9 gestartet. Wir haben uns natürlich die Chance nicht entgehen lassen und das Update auf Android 9 direkt installiert. Wer ein Note 9 besitzt, der steigt direkt mit der kürzlich aktualisierten Beta 2 ein, wo schon viele Fehler behoben wurden. Insgesamt 1,53 GB umfasst das Update. Die Installation hat schnell geklappt und Probleme sind uns bisher noch keine untergekommen. Was fällt direkt auf? Die neue Oberfläche „One UI“ wirkt komplett anders. Alles ist größer, kann leichter mit den Fingern erreicht werden und ist deutlich intuitiver zu bedienen. Unten könnt ihr euch ein Video anschauen, in dem wir die Änderungen auf dem Galaxy S9 Plus vorstellen.

Und sonst? Die Performance ist noch nicht überzeugend. Teilweise dauert es etwas, bis Apps geladen werden. Es wirkt nicht so fluffig und sauber wie unter Android 8. Die Kamera-App hat sich nochmals verändert und man muss sich etwas umgewöhnen. Die Uhr ist jetzt wie beim iPhone auf der linken Seite in der Benachrichtigungsleiste zu finden. Auch das ist sehr komisch. Die vielen Vorteile und Verbesserungen der neuen Oberfläche überwiegen aber. Trotzdem solltet ihr warten, bis die finale Version zum Download bereitsteht.

Originalartikel:

Samsung „One UI“ mit Android 9 Pie auf dem Galaxy S9 ausprobiert.

Samsung hat wie angekündigt am 15. November das Beta-Programm für Android 9 Pie inklusive der neuen Benutzeroberfläche One UI freigegeben. Auch Deutschland gehört zu den Testmärkten. Der Download ist allerdings nur möglich, wenn die Besitzer eines Galaxy S9 (Plus) die Members-App von Samsung installiert und dort auch einen Account eingerichtet haben.

Wie üblich werden Updates in Schüben verteilt. Wer also Android 9 Pie mit One UI jetzt noch nicht auf seinem Smartphone sieht, der muss sich noch ein paar Stunden gedulden. Der Start des Beta-Programms zur aktuellen Version von Android wurde mittlerweile auch im Support-Forum von Samsung bestätigt. Für das Galaxy Note 9 dürfte ein Beta-Programm ebenfalls schon in Reichweite sein. Aktuell ist es aber noch nicht verfügbar.

Wie immer sollte auch bei diesem Beta-Test eine besondere Vorsicht gelten: Wer unfertige Software installiert, der muss unter Umständen mit unerwarteten Fehlern im Betrieb rechnen. Ein einfacher Wechsel zur letzten stabilen Android-Version ist von Samsung nicht vorgesehen ohne eine Rücksetzung auf Werkseinstellungen. Besitzer eines Galaxy S9 (Plus) sollten sich also gut überlegen, ob sie diesen Schritt jetzt schon gehen möchten. Alternativ muss eben auf die finale Version von Android 9 Pie gewartet werden. Wann diese erscheinen wird, hat Samsung noch nicht bekannt gegeben. Im Januar des kommenden Jahres könnte es soweit sein.

SamsungGalaxy Note 9 bei Amazon kaufen *

Samsung Galaxy S9 (Plus) mit One UI

Wer am Beta-Programm teilnimmt, der bekommt nicht nur Android 9 Pie, sondern gleich auch noch Samsungs brandneue Benutzeroberfläche, die der Konzern erst vor wenigen Tagen auf der Entwicklerkonferenz SDC offiziell vorgestellt hat. One UI löst bei aktuellen Flaggschiffen des Konzerns die bisherige „Samsung Experience“ ab.

Ein erster Blick auf die neue One UI von Samsung:

Neben einem neuen Design hat sich auch bei der Bedienung viel getan. Die Steuerung des Smartphones soll natürlicher ablaufen und besser mit einer Hand zu bewerkstelligen sein. Dazu werden Menüs und Pop-ups nicht mehr in der Mitte oder gar im oberen Teil des Displays angezeigt, sondern im unteren. Samsung zufolge wurde die neue Benutzeroberfläche in Kooperation mit Google und dem Android-Team entwickelt.

Das Galaxy Note 9 wird das neue Interface ebenfalls erhalten. Ob allerdings auch die Vorjahresmodelle Galaxy S8 (Plus) und Galaxy Note 8 in den Genuss der One UI kommen, ist derzeit leider noch Gegenstand der Spekulation. Samsung hat sich dazu trotz unserer Nachfragen nicht eindeutig geäußert.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link