Galaxy Note 8 oder Note 9: Welches Samsung-Smartphone soll ich kaufen?

Monika Mackowiak 1

Das Samsung Galaxy Note 9 wurde offiziell vorgestellt und ist ab dem 24. August erhältlich. Lohnt sich der Kauf des bis zu 1.249 Euro teuren Phablets, sollten Unentschlossene noch warten oder zum wesentlich günstigeren Vorgänger Note 8 greifen? Wir geben eine Entscheidungshilfe.

Galaxy Note 8 oder Note 9: Welches Samsung-Smartphone soll ich kaufen?
Bildquelle: GIGA.

Samsung vereint mit dem Galaxy Note 9 Smartphone mit Tablet und für manch einen ersetzt das Phablet sogar einen Laptop. Dafür kostet der 6,4-Zöller mit S Pen auch fast so viel wie ein MacBook. 999 Euro verlangt Samsung für die „kleine“ Variante mit 128 GB Speicher und 6 GB RAM, stolze 1.249 Euro muss man für das Modell mit 512 GB Speicher und 8 GB RAM bezahlen.

Samsung Galaxy Note 9, Note 8 oder doch lieber warten?

Selbst eingefleischte Samsung-Fans stellen sich deshalb die Frage, ob sie nicht lieber warten sollten, bis der Preis auf ein moderates Niveau fällt, zumal Samsung-Smartphones bekannt dafür sind, schnell an Wert zu verlieren. Das Note 8 mit einem UVP von 999 Euro kostet und war zeitweise bereits unter 560 Euro erhältlich. Dass dem Nachfolger-Phablet ein ähnliches Schicksal blüht, davon kann man jetzt zwar noch nicht mit Sicherheit ausgehen, doch die Wahrscheinlichkeit ist natürlich hoch.

An dieser Stelle drängt sich zudem die Frage auf, ob es nicht klüger wäre, zum deutlich günstigeren Galaxy Note 8 zu greifen. Die Unterschiede zwischen den beiden Smartphone-Giganten aus Südkorea sind eher evolutionärer denn revolutionärer Natur. Werfen wir mal einen Blick auf das technische Innenleben:

Bilderstrecke starten
21 Bilder
Google Pixel 3 XL, Samsung Galaxy Note 9 und iPhone XS Max: Welches Smartphone hat die beste Kamera?

Galaxy Note 8 und Note 9: Technische Daten im Vergleich

Galaxy Note 8 Galaxy Note 9
Display 6,3 Zoll, 2.960 × 1.440 (521 ppi), 18,5:9-Format, Super-AMOLED, Dual-Edge-Display 6,4 Zoll, 2.960 × 1.440 (516 ppi), 18,5:9-Format, Super-AMOLED, Dual-Edge-Display
Größe & Gewicht 162,5 × 74,8 × 8,6 mm, 195 Gramm 161,9 × 76,8 × 8,8 mm, 201 Gramm
CPU Octa-Core, Exynos 8895, 4 × 2,3 GHz + 4 × 1,7 GHz Octa-Core, Exynos 9810, 4 × 2,7 GHz + 4 × 1,7 GHz
GPU Mali-G71 Mali-G72
Arbeitsspeicher 6 GB RAM 6 GB / 8 GB RAM
Speicher 64 GB, erweiterbar 128 GB / 512 GB, erweiterbar
Rückkamera 12 MP, Autofokus, f/1.7
12 MP, Autofokus, f/2.4-Blende, 2x optischer Zoom, Dual-OIS
12 MP, Autofokus, Blende verstellbar f/1.5 – f/2.4
12 MP, Autofokus, f/2.4-Blende, 2x optischer Zoom, Dual-OIS
Frontkamera 8 MP, Autofokus, f/1.7
Akku 3.300 mAh, Schnellladefunktion, Wireless Charging 4.000 mAh, Schnellladefunktion, Wireless Charging
Software Android 7.1. Nougat + Samsung Experience (Update auf Oreo verfügbar) Android 8.1 Oreo mit Samsung Experience
Konnektivität LTE Cat. 16, WLAN a/b/g/n/ac (2,4/5 GHz, NFC, USB-C, Bluetooth 5, GPS, Galileo, Glonass, BeiDou
Besonderheiten Klinkenbuchse, Dual-SIM, Eingabestift (S Pen), Fingerabdrucksensor (Rückseite), Iris- und Gesichts-Scanner, Sprachassistent Bixby, Desktop-Modus über DeX (HDMi-Adapter oder DeX-Station), wasserdicht nach IP68
Farben Midnight Black, Maple Gold Midnight Black, Ocean Blue
Preis 999 Euro (UVP), 599 Euro aktueller Straßenpreis 999 Euro / 1.249 Euro (UVP)

Galaxy Note 9 bei Samsung vorbestellen *

Galaxy Note 8 bei MediaMarkt bestellen *

Samsung Galaxy Note 9: S Pen macht den Unterschied

Das Datenblatt zeigt, dass die Unterschiede marginal sind, vor allem, wenn man die 128-GB-Variante des Note 9 mit dem Note 8 vergleicht. Nachgebessert hat Samsung allerdings an wichtigen Ecken wie Akku-Kapazität und der Kamera. Außerdem besitzt das Galaxy Note 9 jetzt einen Stereo-Lautsprecher, während das Note 8 nur mit einem Mono-Lautsprecher auskommen musste.

Das eigentliche Highlight des Note 9 ist allerdings der neue S Pen, dessen Funktionsumfang dank Bluetooth-Integration wesentlich erweitert wurde. Damit kann man den Eingabestift als Fernbedienung bei einer Präsentation oder zum Auslösen der Kamera-App benutzen. Weitere Features und Anwendungsszenarien werden im Laufe der Zeit sicherlich noch hinzukommen. Wir haben das Galaxy Note 9 sowie den neuen S Pen bereits ausprobiert:

Samsung Galaxy Note 9 im Hands-On.

Galaxy Note 9 bei Samsung vorbestellen *

Galaxy Note 8 bei MediaMarkt bestellen *

Immerhin: 100 € sparen dank Vorbesteller-Aktion

Noch ist das Note 9 gar nicht im Handel erhältlich, es erscheint erst am 24. August. Wer sich jedoch jetzt schon sicher ist, das neueste Premium-Smartphone aus dem Hause Samsung sein Eigen nennen zu wollen, kann bei Abgabe seines alten Smartphones abstauben. Das Angebot gilt allerdings nur bei Vorbestellungen bis spätestens 23.08.2018.

Fazit: Note 8, Note 9 oder keines von beiden?

Auch wenn Samsung bei der Kamera, Akku-Laufzeit und vor allem dem S Pen nachgebessert hat, sind die Unterschiede zwischen den beiden Phablets marginal. Angesichts des hohen Preises für die 512-GB-Variante des Galaxy Note 9, sollten Interessierte noch warten, der Preis könnte spätestens zum Black Friday Ende November noch stark fallen.

Wer mit der kleinen 128-GB-Modell liebäugelt, sollte sich angesichts des deutlich geringeren Preises überlegen, nicht doch zum Note 8 zu greifen, die Unterschiede rechtfertigen keine 400 Euro Aufpreis. Nun seid ihr gefragt:

Werdet ihr euch ein Samsung Galaxy Note 9 kaufen oder wartet ihr lieber ab? Wird es vielleicht doch der Vorgänger? Schreibt uns eure Meinung zum Thema in die Kommentare!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA ANDROID

* gesponsorter Link