Samsung Galaxy Note 9: Interner & externer Speicher – alle Infos

Christin Richter

Am 9. August wurde Samsungs neues Phablet-Flaggschiff auf dem Unpacked-Event in New York vorgestellt. Nicht nur für Android-Fans könnte der Speicher-Gigant interessant sein. Mit welchen Speichervarianten wird das Note 9 in Deutschland angeboten? Wir haben alle Infos zum internen und externen Speicher.

Schon vor der Ankündigung kursierten zahlreiche Leaks zum Speicher des neuen Flaggschiffs, welches am 24.8.2018 seinen offiziellen Release in Deutschland feiert. Natürlich lässt es sich das Samsung Galaxy Note 9 mit fast randlosem OLED-Display jetzt schon vorbestellen.

Galaxy Note 9 bei Samsung vorbestellen *

Im Hands-On zum Samsung-Phablet Galaxy Note 9 haben wir das High-End-Phablet unter die Lupe genommen:

Samsung Galaxy Note 9 im Hands-On.

Galaxy Note 9 überrascht mit internem Speicher

Das Note 8, bot in seiner Standard-Variante nur 64 GB. Das neue Note 9 übertrumpft nicht nur seinen Vorgänger, sondern bietet rekordverdächtig viel Speicher für Fotos, Videos, Musik und Co.

Neben der 128-GB-Version mit 6 GB RAM erscheint auch eine Variante des Note 9 mit satten 512 GB internem Speicher und 8 GB RAM in Deutschland. Allerdings steht aufgrund der vorinstallierten Apps nicht die gesamte Kapazität zur Verfügung.

Bislang wurde das von keinem Smartphone auf dem deutschen Markt erreicht. Auch die stärkste Variante des iPhone X verfügt „nur“ über maximal 256 GB.

Samsung Galaxy Note 9 bei MediaMarkt kaufen *

Was wir uns vom Galaxy Note 9 erhofften, seht ihr in unserer Galerie: 

Bilderstrecke starten
9 Bilder
9 Wünsche an das Galaxy Note 9: Bitte Samsung, enttäusch' uns nicht!

Externer Speicher beim Galaxy Note 9: Ein neuer Rekordwert

Beide Speichervarianten des neuen Samsung-Phablets verfügen über einen Micro-SD-Slot für eine externe Speicherkarte. Allerdings müssen sich Nutzer des Hybrid-Dual-SIM-Geräts zwischen einer zweiten SIM-Karte oder dem erweiterten Speicher entscheiden.

Samsung Galaxy Note 9 bei Saturn kaufen *

Greift man zur 512-GB-Variante des Samsung Galaxy Note 9, lässt sich der Speicher des Phablets mit einer entsprechenden SDXC-Karte auf satte 1 TB erweitern. Für solch eine Kapazität braucht man dann aber auch erstmal eine geeignete Speicherkarte. SanDisk bietet derzeit beispielsweise nur eine an.

Ein Leak auf Samsungs-YouTube-Account für Neuseeland brachte schon früh das Gerücht in Umlauf, dass das Galaxy Note 9 vielleicht sogar mit 1 TB Speicher angeboten werden könnte. Denn in dem 30-Sekunden-Spot findet eine 512-GB-Speicherkarte ihren Weg in das Phablet. Der Schriftzug „1TB Ready with expandable memory“ behauptete, dass das Galaxy Note 9 tatsächlich auf 1.024 Gigabyte erweiterbar ist. (Quelle: www.iol.co.za).

Was haltet ihr vom neuen Top-Phablet aus dem Hause Samsung? Seid ihr schon heiß auf das Gerät oder wartet ihr eher auf ein Gerät der Konkurrenz?

Werdet ihr euch ein Samsung Galaxy Note 9 kaufen oder wartet ihr lieber ab? Wird es vielleicht doch der Vorgänger? Schreibt uns eure Meinung zum Thema in die Kommentare!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • FaceApp: Party-Gag oder Daten-GAU? 10 Fragen und Antworten

    FaceApp: Party-Gag oder Daten-GAU? 10 Fragen und Antworten

    FaceApp ist die Smartphone-App der Stunde. Wer sich derzeit in den sozialen Netzen bewegt, kommt an den Selfies kaum vorbei, die auf geradezu magische Weise gealterte Personen zeigen. Aber was hat es damit auf sich und warum steht FaceApp gerade im Zentrum der Kritik? GIGA gibt Antworten auf die wichtigsten Fragen.
    Frank Ritter 1
  • Ist das Xiaomi Mi 9 wasserdicht? Was ihr beachten solltet

    Ist das Xiaomi Mi 9 wasserdicht? Was ihr beachten solltet

    Viele Smartphones der Oberklasse setzen mittlerweile auf wasser- und staubgeschützte Gehäuse. Xiaomi hat sich diesem Trend lange verschlossen. GIGA klärt, ob das Xiaomi Mi 9 wasserdicht ist und was man bei der Verwendung beachten sollte.
    Robert Kägler
  • Zu schwach für 5G? Samsung Galaxy S10 geht in die Knie

    Zu schwach für 5G? Samsung Galaxy S10 geht in die Knie

    Ist das neue 5G-Netz einfach zu gut für aktuelle Handys mit entsprechendem Modul? Einer Journalistin in den USA ist aufgefallen, dass ihr Samsung Galaxy S10 5G bei schnellen Downloads überhitzt – und dann automatisch zu LTE wechselt. Samsung hat auf den Vorfall bereits reagiert.
    Simon Stich 1
* Werbung