Samsung Galaxy Note 9 im Hands-On-Video: Die Perfektion des Stift-Smartphones?

Kaan Gürayer 6

Nach den enttäuschenden Verkaufszahlen des Galaxy S9 ruhen nun alle Hoffnungen von Samsung auf dem Galaxy Note 9. Ob das neue Stift-Smartphone den hohen Erwartungen auch gerecht wird? In unserem Hands-On-Video hatten wir die Gelegenheit, den Nachfolger des Galaxy Note 8 genauer unter die Lupe zu nehmen – und waren von den vielen Detailverbesserungen angenehm überrascht. 

Samsung Galaxy Note 9 im Hands-On.
Kein Video verpassen? Abonniere uns auf YouTube:

Samsung Galaxy Note 9 bei MediaMarkt kaufen *   Samsung Galaxy Note 9 bei Saturn kaufen *

Mehr Evolution statt Revolution: Mit dem Galaxy Note 9 hat Samsung die Fortführung eines bereits erprobten und erfolgreichen Konzepts vorgestellt. Auf den ersten Blick lässt sich das Galaxy Note 9 zwar kaum vom Vorgänger unterscheiden, bei genauerer Betrachtung fallen aber einige interessante und entscheidende Detailverbesserungen auf.

Samsung Galaxy Note 9: Starke Verbesserungen bei Kamera und Akku

Sofort ins Auge fällt etwa der umpositionierte Fingerabdrucksensor auf der Rückseite des Galaxy Note 9. War dieser beim Vorgänger noch neben der Dual-Kamera zu finden, sitzt der Sensor beim Note 9 jetzt unter dem Kameramodul – das dürfte die Bedienung im Alltag erheblich erleichtern. Apropos Kamera: Wie das Galaxy S9 (Plus) besitzt auch das Note 9 jetzt eine variable Blende, die zwischen f/1.5 und f/2.4 liegt. Optisch stabilisiert sind beide 12-MP-Linsen ebenso.

Ein starkes Upgrade hat auch der Akku erhalten: Stolze 4.000 mAh misst die Energiezelle im Note 9 jetzt – ein Plus von 700 mAh im Vergleich zum Note 8. Damit beseitigt der südkoreanische Konzern eine der größten Schwachstellen des Vorgängers. Auf einen weiteren Kritikpunkt des Galaxy Note 8 ist Samsung ebenfalls eingegangen: den Lautsprechern. Musste die letztjährige Note-Generation noch mit einem Mono-Speaker auskommen, besitzt das Galaxy Note 9 jetzt Stereo-Lautsprecher.

Samsung Galaxy Note 9: Neue Funktionen für den S Pen

Die vielleicht wichtigste Neuerung im Galaxy Note 9 betrifft aber den S Pen. Zum ersten mal in der Geschichte der Note-Serie funktioniert der praktische Eingabestift nämlich mit Bluetooth. Damit kann der Stift zum Beispiel als Fernbedienung während Präsentationen genutzt werden oder als Fernsteuerung zum Auslösen der Kamera-App. Geladen wird der S Pen im Schacht des Geräts, es sind also keine zusätzlichen Batterien notwendig. Laut Samsung ist der Stift in 40 Sekunden komplett voll geladen. Eine halbe Stunde Nutzungszeit ist dann möglich. Nett: Der S Pen ist ab sofort in mehreren Farben erhältlich.

Ab dem 24. August kommt das Galaxy Note 9 in Deutschland auf den Markt. Die Preise starten ab 999 Euro.

Samsung Galaxy Note 9 bei MediaMarkt kaufen *   Samsung Galaxy Note 9 bei Saturn kaufen *

Mehr Infos findet ihr im Video und auf unserer Produktseite zum Galaxy Note 9.

Samsung Galaxy Note 9: Design

Samsung Galaxy Note 9: Technische Daten im Überblick

Display 6,4 Zoll, 2.960 x 1.440 (516 ppi), 18,5:9-Format, Super-AMOLED, Dual-Edge-Display
Maße 161,9 x 76,8 x 8,8 mm
Gewicht 201 Gramm
CPU Octa-Core, Exynos 9810, 4 x 2,7,3 GHz + 4 x 1,7 GHz
GPU Mali-G72
Arbeitsspeicher 6 GB / 8 GB RAM
Speicher 128 GB / 512 GB, erweiterbar um bis zu 512 GB
Rückkamera 12 MP, Autofokus, Blende verstellbar f/1.5 – f/2.4
12 MP, Autofokus, f/2.4-Blende, 2x optischer Zoom, Dual-OIS
Frontkamera 8 MP, Autofokus, f/1.7
Akku 4.000 mAh, Schnellladefunktion, Wireless Charging
Software Android 8.1 Oreo mit Samsung Experience
Konnektivität LTE Cat. 16, WLAN a/b/g/n/ac (2,4/5 GHz), NFC, USB-C, Bluetooth 5, GPS, Galileo, Glonass, BeiDou,
Besonderheiten Klinkenbuchse, Dual-SIM, Eingabestift (S Pen), Fingerabdrucksensor (Rückseite), Iris- und Gesichts-Scanner, Sprachassistent Bixby, Desktop-Modus über DeX (HDMi-Adapter oder DeX-Station), wasserdicht nach IP68
Farben Midnight Black, Ocean Blue
Preis (UVP) 999 Euro / 1.249 Euro

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Video

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • Honor View 20 im Hands-On-Video: Randloses Smartphone mit Loch im Display

    Honor View 20 im Hands-On-Video: Randloses Smartphone mit Loch im Display

    Mit dem Honor View 20 wurde heute ein neues Android-Smartphone vorgestellt, das mit einem fast randlosen Design und mit einem „Punch Hole“-Display nach Deutschland kommt. Optisch fällt das View 20 aber nicht nur beim Display auf, sondern auch mit einem ganz besonderen Lichtspiel auf der Rückseite. Wir haben uns das Smartphone im Hands-On-Video angeschaut und verraten euch, wo die Vor- und Nachteile des Honor View...
    Peter Hryciuk
  • Moto G7: Das leistet die neue G-Serie – und das wird sie kosten

    Moto G7: Das leistet die neue G-Serie – und das wird sie kosten

    Gleich vier neue Moto-Smartphones kommen auf uns zu: In einem Monat gibt es Nachschub für Fans der G-Serie. Jetzt sind viele Details zur Ausstattung ans Licht gekommen – und auch zum Preis der Mittelklasse-Handys gibt es Neuigkeiten Was bieten Moto G7, G7 Plus, G7 Play und G7 Power?
    Simon Stich
  • Ist das Huawei P Smart (2019) wasserdicht? Alle Infos

    Ist das Huawei P Smart (2019) wasserdicht? Alle Infos

    Das Huawei P Smart (2019) ist der Nachfolger des gleichnamigen Mittelklasse-Smartphones aus dem Jahr 2018. Der Vorgänger war nicht gegen Wasser geschützt. Wir klären, ob das Huawei P Smart (2019) wasserdicht ist.
    Robert Kägler
* gesponsorter Link