Samsung Galaxy Note Edge: Bei Amazon vorbestellbar

Oliver Janko 4

Das Samsung Galaxy Note Edge kann ab sofort auch bei Amazon vorbestellt werden, ausgeliefert wird das Phablet allerdings erst ab 08. Dezember. Zudem fehlen momentan noch alle essentiellen Infos: Es gibt keine Angaben zu Lieferumfang, Gewährleistung etc., das Angebot ist noch nicht einmal mit Bildern ausgestattet. Dafür steht der Preis bereits fest: 1.199 Euro will der Zwischenhändler notebook.de für das Edge haben.

Samsung Galaxy Note Edge: Bei Amazon vorbestellbar

Anfang letzten Monats entschieden tausende Samsung-Fans per Voting, dass das Galaxy Note Edge auch den Weg nach Deutschland finden wird. Kurz vor Weihnachten taucht das innovative Gerät nun allmählich bei den ersten Händlern auf: Samsung selbst bietet das Phablet in einer Premium-Version bereits an, zum Preis von 899 Euro. Diese umfasst einige Specials, im Lieferumfang enthalten sind unter anderem ein Flip-Wallet, eine 64 GB-microSD-Karte und ein Display-Cleaner.

samsung-galaxy-note-edge-premium-edition-1

Auch bei Amazon ist dieses Premium-Paket nun aufgetaucht - vermuten wir zumindest, denn Tatsache ist, dass der Händler bislang keinerlei vertiefende Infos zum Angebot bereitstellt. Der Preis ist mit 1.199 Euro allerdings extrem hoch angesetzt, was zumindest nahelegen würde, dass jede Menge Zubehör enthalten ist. Möglich auch, dass der Preis nur ein Platzhalter ist und bis zur Veröffentlichung noch sinkt – dann sollte Amazons Tiefpreisgarantie greifen und der Preis auch für Vorbesteller sinken. Wer das Geld auf der Seite hat und auf gut Glück investieren möchte, hat ab der nächsten Woche Gewissheit: Versandt wird das Note Edge ab dem 08. Dezember, die Lieferung ist deutschlandweit kostenlos.

Wer auf günstigere Varianten des Samsung-Phablet warten möchte, muss sich übrigens nicht mehr allzu lange in Geduld üben: Ab dem 01.01.2015 soll eine Standard-Ausführung des Galaxy Note Edge im Deutschland aufschlagen, die sich preislich wohl etwas nach unten orientieren wird. Das baugleiche Galaxy Note 4 war zu Beginn für 769 Euro zu haben, es wäre nicht überraschend, wenn sich das Edge auch in diesem Bereich einordnen würde.

Käufer bekommen für ihr Geld auf jeden Fall Technik vom Feinsten: Für ordentlich Power sorgt das Quad Core Snapdragon 805-SoC mit einer Taktung von 2,7 GHz pro Prozessorkern, dem 3 GB RAM, Android 4.4.4 und eine Adreno 420-GPU zur Seite stehen. Der interne Speicher ist mit 32 oder 64 GB recht groß bemessen, im Premium-Paket ist zudem noch eine microSD-Karte enthalten. Das Super AMOLED-Display des Edge misst satte 5,6 Zoll in der Diagonale, die Auflösung liegt bei 1600 x 2560 Pixeln (524 ppi). Rückseitig ist eine 16 MP-Kamera mit optischem Bildstabilisator und Autofokus verbaut, an der Vorderseite prangt eine 3,7 MP-Knipse. Der Akku kommt mit einer Kapazität von 3000 mAh.

Wie dem auch sei, wir halten unsere Leser auf jeden Fall auf dem Laufenden. Eure Meinung zum Note Edge? Ist das Gerät das Geld wert oder sind euch mindestens 900 Euro für ein Smartphone doch zu teuer, Premium-Version hin oder her?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung