Vor etwas mehr als einer Woche wurde das Samsung Galaxy Round vorgestellt. Während das Gerät ganz schick aussieht und an das gute Galaxy Note 3 angelehnt ist, waren wir damals schon skeptisch, ob es das gute Stück nach Europa schafft. Wie sich jetzt herausstellt, wird selbst in Südkorea nur eine sehr geringe Anzahl des Smartphones hergestellt.

 

Samsung Galaxy Round

Facts 

Ok, viele haben darauf wohl nicht so sehnsüchtig gewartet wie momentan einige auf das Google Nexus 5, interessant ist/war es aber trotzdem. Immerhin ist es das erste Smartphone mit einem „flexiblen“ Display. Aber Vorsicht: Das Display ist zwar flexibel, das gesamte Gerät ist aber immer noch genauso starr wie ein „normales“ Handheld. Jetzt können wir eventuelle Kaufpläne auf jeden Fall in den Wind schlagen:

Sammobile stellt jetzt klar, dass Samsung das Galaxy Round nur in einer sehr begrenzten Stückzahl produziert, selbst in Südkorea. Es ist gar nicht so unwahrscheinlich, dass es außerhalb Südkoreas auch gar nicht auf den Markt kommt.

Es sieht also so aus, als wollte Samsung mit dem Samsung Galaxy Round einfach einen Testballon starten, um die Möglichkeiten der Technologie auszuloten (und eventuell auch das Kundeninteresse).

Für alle, die das Gerät trotzdem immer noch interessant finden, hier ein Unboxing-Video:

[EN] Samsung Galaxy Round Unboxing

Quelle: Sammobile

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.