Samsung Galaxy S Advance GT-I9070: Neuauflage des Klassikers in Asien gesichtet

Frank Ritter 3

Samsung kann es nicht lassen und bringt eine weitere Version des mittlerweile wohl zum Klassiker gewordenen Smartphones Samsung Galaxy S. Das I9070 besitzt ein wertiges Äußeres, verfügt über eine Dualcore-CPU und erscheint zunächst in Asien. Eine philippinische Hardwareseite konnte jetzt Hand an das Gerät legen.

Samsung Galaxy S Advance GT-I9070: Neuauflage des Klassikers in Asien gesichtet

Das I9070 Advance ist in jedem Fall ein interessantes Gerät, basiert es doch lose auf dem Galaxy S, erweitert die Hardware aber dort, wo das SGS1 im Jahr 2012 nicht mehr mit der Konkurrenz mithalten kann. So besitzt das Smartphone beispielsweise ein deutlich wertigeres Gehäuse, einen LED-Blitz für die 5MP-Kamera und eine Dualcore-CPU. Hardwarezone spricht von zwei ARMv7-Kernen (VFPv3, NEON). androidOS.in will sogar noch genauer wissen, dass es sich um den Novathor U8500-SoC von ST-Ericsson handelt, die auch in mehrerern der neuen Sony-Smartphones ticken soll. Darauf deutet zumindest die in diesem SoC verbaute Mali-400-GPU hin, die man sonst auch aus dem Samsung Galaxy S II kennt. Des weiteren berichten Hardwarezone und AndroidOS von 6 GB internem Speicher, einer Frontkamera und einem 1500 mAh Akku. Das Smartphone wird noch mit Android 2.3 „Gingerbread“ ausgeliefert.

Samsung Galaxy S Advance GT-I9070 Rückseite

Rein optisch weiß das Samsung Galaxy Advance mit 4-Zoll-Display und einer Auflösung von 800 x 480 – mutmaßlich Super AMOLED-Technologie – zu überzeugen. Der Plastikbomber-Look des Ur-Galaxy S ist passé – ein leicht gebogene Profil erinnert an das Galaxy Nexus, die von einem silberfarbenen Streifen eingefasste Rückseite an das Galaxy Note, der breitere Home-Button ist wiederum eine Remineszenz an das Samsung Galaxy S II. Kurios ist der 3,5 mm-Audioausgang an der Unterseite des Galaxy S Advance.

Hardwarezone hat noch zwei Hands-on-Videos veröffentlicht, die wir euch, trotz der miserablen Aufnahmequalität, nicht vorenthalten möchten.

Das Samsung Galaxy S Advance ist noch nicht offiziell angekündigt, soll aber mindestens in China und den Philippinen erscheinen, zu einem Startpreis von umgerechnet etwa 400 Euro. Ob das Gerät auch seinen Weg nach Europa findet, ist derzeit unklar. Wir rechnen mit mehr Informationen zum Mobile World Congress Ende Februar in Barcelona.

hardwarezone.com.ph [via androidOS.in]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link