Samsung Galaxy S: Ice Cream Sandwich-Ersatz „Value Pack“ durchgesickert

Frank Ritter 8

Nein, ein offizielles Update auf Android 4.0 Ice Cream Sandwich wird das weltweit rund 20 Millionen mal verkaufte Samsung Galaxy S wohl nicht mehr erhalten. Immerhin denkt Samsung aber trotzdem an seine Kunden und entwickelt derzeit eine „Value Pack“ getaufte Firmware, die einige ICS-Funktionen auf Basis von Android 2.3.6 auf das in Würde ergraute SGS1 bringen wird. Eine erste Version dieser Firmware ist bereits Ende letzter Woche durchgesickert und steht zum Flashen bereit.

Die Firmware trägt die Buildnummer XXJVU, basiert auf Android 2.3.6, das Build-Datum ist der 29.12.2011. Sie besitzt, laut SamMobile und Nutzer-Wortmeldungen, folgende Vorteile gegenüber der letzten Stock-Firmware:

  • Face Unlock (Einrichtung ist auf Englisch)
  • Foto-Editor vom Samsung Galaxy S2
  • Standard-Lockscreen ist der vom Galaxy Note
  • Neue Töne für Lockscreens
  • Verbesserte Kamera-App, die Fotos während der Videoaufnahme ermöglicht
  • Schnellere Rotation beim Wechsel zwischen Portrait- und Landscape-Modus
  • Bessere Speicherperformance
  • Mehr Geschwindigkeit in Browser und Galerie
  • Bessere 3D-Performance

Eine Anleitung zum Flashen mit ODIN und alle nötigen Dateien zum Download findet man im Forum von Android-Hilfe.de.

[via Android Police]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung