Samsung Galaxy S: Jelly Bean dank inoffizieller CM10-Portierung verfügbar

Daniel Kuhn 18

Wenn es nach Samsung geht, ist das erste Galaxy S zu alt und zu schwach, um Ice Cream Sandwich oder gar Jelly Bean über ein offizielles Update zu erhalten. Dass beides nicht stimmt, hat die Entwickler-Community mit diversen Android 4.0-Portierungen bereits bewiesen – und auch die neueste Süßigkeit aus Mountain View kann jetzt in Form einer inoffiziellen CyanogenMod 10-Portierung auf dem Samsung Galaxy S installiert werden.

Samsung Galaxy S: Jelly Bean dank inoffizieller CM10-Portierung verfügbar

Im Rennen um die offiziellen Android-Updates musste das erste Samsung Galaxy S leider kurz vor der verdienten Eiskremstulle aussteigen. Samsung begründete diesen Schritt mit dem Alter des Smartphones sowie der unterdimensionierten Hardware und reichte den Besitzern als Trost per Update ein Value Pack. Natürlich wollten sich viele Nutzer mit diesem Ice Cream Sandwich-Derivat nicht zufrieden geben und so fanden sich schnell einige fleißige Entwickler, die dem vermeintlich alten Smartphone doch noch zur kühlen Köstlichkeit verhalfen.

Auf ein offizielles Statement von Samsung zu einem möglichen Jelly Bean-Update wartet somit wohl kein SGS1-Besitzer mehr ernsthaft und so müssen alle, die trotzdem den Geschmack von Geleebohnen auf ihrem Galaxy S erleben wollen, den Weg über Custom ROMs zu gehen. Die ersten Android 4.1-Portierungen sind inzwischen auch erschienen – zum Beispiel in Form einer inoffiziellen (gekangten) CyanogenMod 10-Version.

Trotz des frühen Stadiums, in dem sich die Custom Firmware befindet, laufen bereits die wichtigsten Funktionen wie Anrufe, mobile Datenverbindung, WLAN, Kamera, Bluetooth, GPS und so weiter. Nur die externe SD Karte lässt sich noch nicht am PC mounten und auf Google Now muss bisher ebenfalls verzichtet werden.

Während ich diesen Artikel schreibe, hat mein Kollege Amir die Custom ROM mal eben auf seinem altgedienten SGS1 installiert: Nach einem kurzen Test lässt sich feststellen, dass Jelly Bean auf dem Galaxy S sehr flüssig und schnell läuft, die Custom ROM allerdings insgesamt noch einen etwas unfertigen Eindruck macht.

Wer sich davon nicht abschrecken lässt, findet die für die Installation benötigten Dateien im dazugehörigen XDA-Developers-Thread.

Habt ihr die Custom ROM schon auf eurem SGS1 installiert, oder wartet ihr lieber auf eine offizielle Version vom CyanogenMod-Team?

Quelle: XDA-Developers [via Smartdroid]
Bildquelle: The Android Soul

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link