250 Euro billiger: Dieses Galaxy S10 Plus wollte Samsung nie in Deutschland verkaufen

Simon Stich 1

Das Galaxy S10 Plus von Samsung ist sicher alles andere als ein Schnäppchen. Jetzt ist immerhin eine günstigere Variante, die mit weniger Speicher angeboten wird, in Deutschland angekommen. Wer mit 128 GB und ohne Keramik-Rückseite leben kann, der muss für das Top-Smartphone weniger in die Tasche greifen. 

Galaxy S10 Plus mit 128 GB Speicher für 999 Euro

Gerade erst ist das Galaxy S10 Plus in den Handel gekommen, da gibt es schon ein weiteres Modell – zumindest in Deutschland und zumindest was die interne Kapazität des Handys angeht. Während die Standardausführung des Galaxy S10 Plus hierzulande auf 512 GB kommt, bietet der Konzern in Deutschland jetzt auch eine Variante an, bei der schon nach 128 GB Schluss ist. Sowohl im offiziellen Samsung-Shop als auch bei Amazon wird das angeboten. Die unverbindliche Preisempfehlung für die Variante mit 512 GB liegt bei 1.249 Euro. Bei der Vorstellung der S10-Serie hieß es noch, dass das günstigere Plus-Modell hierzulande nicht erscheint.

Wer mit weniger Speicherplatz kein Problem hat und das Galaxy S10 Plus sein eigen nennen möchte, der sollte sich das Angebot zumindest durch den Kopf gehen lassen. Mittels microSD-Karte kann die Kapazität um bis zu 512 GB erweitert werden. Fast alle weiteren Merkmale des Smartphones sind gleich, es bleibt also bei einem Exynos 9820 als Prozessor, 8 GB Arbeitsspeicher, einem Akku mit einer Leistung von 4.100 mAh und drei rückwärtigen sowie zwei frontseitigen Kameras. Auch das Display ist mit einer Diagonale von 6,4 Zoll genauso groß wie beim 512-GB-Modell. Lediglich die Rückseite aus Keramik wird nicht angeboten. Sie bleibt weiterhin den Modellen mit mehr Speicher vorbehalten.

Alle Details zur Galaxy-S10-Reihe bekommt ihr hier in unserem Video:

Samsung Galaxy S10 vs. S10e vs. S10 Plus.

Galaxy S10 (Plus) ohne schnellen Speicher-Standard

Samsung setzt beim Speicher des Galaxy S10 (Plus) etwas überraschend auf den mittlerweile drei Jahre alten Standard UFS 2.1, statt bereits den deutlich schnelleren Speicher mit UFS 3.0 zum Einsatz kommen zu lassen. Das ist auch bei dem 128-GB-Modell der Fall. Samsung wird allem Anschein nach erst beim faltbaren Smartphone Galaxy Fold auf UFS 3.0 setzen. Einem ersten Benchmark zufolge liegen die Lese- und Schreibraten beim Galaxy Fold doppelt so hoch wie beim Galaxy S10 (Plus). Auch beim Galaxy Note 10 wird der Einsatz von UFS 3.0 erwartet.

Von diesem kleinen Makel abgesehen gilt das Galaxy S10 Plus dennoch als Spitzen-Smartphone. Im Kamera-Ranking von DxOMark kommt das Handy mit 109 Punkten auf einen geteilten zweiten Platz und muss sich nur noch dem Huawei P30 Pro geschlagen geben.

Welche Handys es sonst noch in die Top 10 geschafft haben, sehr ihr in unserer frisch aktualisierten Bilderstrecke:

Bilderstrecke starten(17 Bilder)
Top-10-Handys: Das sind die besten Kamera-Smartphones

Samsung bietet auch die 128-GB-Variante bis zum 26. April 2019 mit einem besonderen Geschenk an. Wer sich das Smartphone jetzt zulegt, der bekommt die drahtlosen On-Ear-Kopfhörer AKG Y500 . Das Geschenk gibt es für das Galaxy S10, Galaxy S10 Plus und Galaxy S10e.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung