Galaxy S10 das letzte seiner Art: Samsung zieht einen Schlussstrich

Simon Stich 5

Nach dem Galaxy S10 wird sich bei Samsung etwas ändern. Die jetzige Fülle an Top-Geräten soll ausgedünnt werden, heißt es. Was genau hat Samsung jetzt vor?

Galaxy S10 das letzte seiner Art: Samsung zieht einen Schlussstrich
Bildquelle: GIGA - Samsung Galaxy S9 (Plus).

Kein Plus-Modell mehr nach dem Galaxy S10?

Einem Bericht der südkoreanischen Publikation The Bell zufolge wird das Galaxy S10 die letzte Galaxy-S-Generation, die von Samsung als reguläres Modell und Plus-Version vertrieben wird. Die größere Plus-Variante, die Samsung seit dem Galaxy S7 anbietet, könnte mit der Note-Reihe zusammengelegt werden. Der Grund klingt einleuchtend, wird manche Fans aber sicher enttäuscht zurücklassen.

Samsung steht vor dem Luxusproblem, dass mittlerweile im Grunde zwei Top-Linien angeboten werden, die sich kaum noch unterscheiden. Der Unterschied zwischen einem Plus-Modell der Galaxy-S-Serie und einem Note-Gerät läuft heutzutage eigentlich nur noch auf den S Pen hinaus – was der Note-Reihe durchaus schaden könnte. Wer nämlich auf den Stift verzichten kann, der ist mit einem Plus-Modell der S-Reihe oft besser bedient: Zum Zeitpunkt des Note-Verkaufsstarts ist das Plus-Modell meist schon deutlich im Preis gefallen, bietet in der Regel aber die gleiche oder zumindest eine ähnliche Ausstattung. Die Top-Smartphones der beiden Linien werden sich immer ähnlicher.

So schlägt sich das Galaxy S9 Plus gegen die hauseigene Konkurrenz:

Samsung Galaxy S9 (Plus) vs. Samsung Galaxy Note 8.

Samsung will sich nicht selbst kannibalisieren

Zwei sehr ähnliche Produkte auf dem Markt zu haben, sorgt für mehr Kosten im Bereich Forschung und Entwicklung – und jedes Produkt wird dann auch noch einzeln kostspielig beworben. Samsung merkt aktuell wohl selbst, wie sehr dieses Konzept schaden kann. Erstmals in der Geschichte des Konzerns hat sich ein Flaggschiff der S-Reihe im zweiten Quartal schlechter verkauft als im ersten. Die Verkaufszahlen sind beim Galaxy S9 von zehn auf neun Millionen gesunken – verständlich, dass Samsung über einen Strategiewechsel nachdenkt.

Quelle: The Bell (Koreanisch) via 9to5Google
Artilelbild zeigt Samsung Galaxy S9 und Samsung Galaxy S9 Plus

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung