Galaxy S10: Kann Samsung die hohen Erwartungen an das Smartphone nicht erfüllen?

Peter Hryciuk 3

Die Erwartungen an das kommende Samsung Galaxy S10 sind enorm, nachdem sich das Galaxy S9 nicht so gut verkauft hat, wie zuvor erwartet wurde. Samsung wird in einem Bereich zwar aufrüsten, doch reicht das, um mit der Konkurrenz mithalten zu können?

Galaxy S10: Kann Samsung die hohen Erwartungen an das Smartphone nicht erfüllen?
Bildquelle: GIGA – Samsung Galaxy Note 9 und Huawei P20 Pro.

Samsung Galaxy S10: Neue Details zur Triple-Kamera

Das Samsung Galaxy S10 wird auf der Rückseite mit einer dreifachen Kamera ausgestattet sein. Interessanterweise wird es nicht das erste Android-Smartphone von Samsung sein, das eine Triple-Kamera nutzt. Bereits vor wenigen Tagen wurde mit dem Galaxy A7 (2018) ein Samsung-Handy enthüllt, das ebenfalls drei Sensoren auf der Rückseite besitzt. Die Bildqualität des High-End-Smartphones wird aber mit großer Sicherheit deutlich besser ausfallen – aber auch besser als die aktuellen Modelle?

Die nun aufgetauchten Informationen zur Triple-Kamera des Samsung Galaxy S10 lassen das zumindest nicht vermuten. Der Hauptsensor wird sich im Vergleich zum Galaxy S9 (Plus) und Note 9 nicht verändern. Es bleibt beim 12-MP-Sensor mit variabler Blende. Zusätzlich gibt es eine 13-MP-Zoom-Kamera, die eine Blende von f/2.4 besitzt und eine 16-MP-Weitwinkel-Kamera mit f/1.9-Blende. Interessanterweise soll Letztere ohne optische Bildstabilisierung kommen. Die anderen beiden Sensoren besitzen eine optische Bildstabilisierung.

Samsung wird im Galaxy S10 also nur einen dritten Sensor mit Weitwinkel-Funktion verbauen, der zwar eine Bereicherung im Funktionsumfang bringt, aber vermutlich keine grundsätzliche Verbesserung der Bildqualität. Das aktuelle Samsung-Flaggschiff Galaxy Note 9 hat im Kamera-Test zwar überzeugt, war aber auch nicht perfekt:

Bilderstrecke starten
23 Bilder
Samsung Galaxy Note 9 im Kamera-Test: Smartphone-Fotografie 2.0.

Samsung Galaxy Note 9 bei Amazon kaufen *

Samsung Galaxy S10: Mehr künstliche Intelligenz?

Samsung könnte aber auch die Software weiter optimieren und noch mehr aus den verbauten Sensoren herausholen. Beim Galaxy Note 9 hat das Unternehmen bereits einen ersten Schritt gemacht und eine Szenenerkennung integriert. Mit einem neuen Prozessor, der auch wirklich für künstliche Intelligenz ausgelegt ist, könnte da noch mehr möglich sein – genau wie bei Huawei und dem kommenden Mate 20 Pro. Es wird spannend sein zu sehen, wie viel Samsung noch aus den Gegebenheiten herausholen kann und welche zusätzlichen Funktionen mit dem dritten Kamera-Sensor möglich werden. Was erwartet ihr vom Galaxy S10?

via sammobile

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link