Galaxy S10: Samsungs nächstes Top-Smartphone zeigt der Handy-Konkurrenz, wie es wirklich geht

Peter Hryciuk 3

Das Galaxy S10 soll Samsung aus einer kleinen Innovationskrise ziehen und einige besondere Features einführen. Bei der Umsetzung verfolgt Samsung neuerdings aber eine Taktik, die man sonst nur von Apple kennt.

Galaxy S10: Samsungs nächstes Top-Smartphone zeigt der Handy-Konkurrenz, wie es wirklich geht
Bildquelle: GIGA – iPhone X, Samsung Galaxy Note 9 & Huawei P20 Pro.

Samsung zeigt der Konkurrenz, wie es wirklich geht

Samsung macht aktuell nicht mehr wirklich den Eindruck ein innovatives Smartphone-Unternehmen zu sein. Diese Eigenschaft verbindet man mittlerweile mehr mit chinesischen Unternehmen, die optisch und technisch neue Maßstäbe setzen. So hat Huawei kürzlich mit dem Mate 20 Pro ein High-End-Smartphone vorgestellt, das wirklich alle Features besitzt, die es aktuell in ein Handy schaffen können. Und trotzdem gibt es ein Problem, denn viele der Funktionen wirken nicht komplett fertig. Drei Beispiele:

  • Das kabellose Laden von anderen Smartphones ist höchstens ein Show-Effekt und hat bei uns nur sehr unzuverlässig funktioniert.
  • Der Fingerabdrucksensor im Display ist zwar ziemlich cool aber auch sehr klein und kaum intuitiv zu bedienen.
  • „3D Face Unlock“ soll sich einfach austricksen lassen und nicht sicher sein.

Diese Fehler möchte Samsung nicht machen, durchdenkt neue Funktionen mehr und setzt diese dann besser um – genau wie Apple. Man könnte im Grunde sagen, dass Samsung endlich erwachsen geworden ist. So auch beim kommenden Samsung Galaxy S10, wie ein nun aufgetauchtes Patent andeutet.

So schön soll das neue Samsung Galaxy S10 aussehen:

Bilderstrecke starten
9 Bilder
Samsung Galaxy S10: So umwerfend könnte das nächste Flaggschiff-Smartphone aussehen.

Samsung Galaxy S9 bei Amazon kaufen *

Samsung Galaxy S10: Fingerabdrucksensor im kompletten Display

Statt einfach nur auf Biegen und Brechen einen beliebigen Fingerabdrucksensor an einer bestimmten Stelle im Display zu verbauen, soll Samsung beim Galaxy S10 angeblich den kompletten Bildschirm in einen Fingerabdrucksensor verwandeln. Dann ist es egal, wo man seinen Finger auflegt, um das Handy zu entsperren. Zuvor war die Rede von einem Sensor, der die untere Hälfte des Smartphones einnimmt. Auch das wäre schon besser als eine etwa ein Euro große Fläche auf einem riesigen Bildschirm, die man dann am besten noch blind treffen muss.

Im Endeffekt sollte uns also die spätere Einführung neuer Features bei Samsung-Smartphones nicht mehr stören, sondern wir sollten uns darüber freuen, dass diese Funktionen dann anständig funktionieren. Damit erspart man sich die Nutzung von halbgaren Features, die auf Dauer nicht überzeugen.

Quelle: letsgodigital via phonearena

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link