Günstiges Galaxy S10: So viel steckt wirklich im Samsung-Smartphone

Peter Hryciuk 2

Samsung möchte mit dem Galaxy S10 den neuen Apple-Handys iPhone XS, XS Max und XR Konkurrenz machen. Die Android-Smartphones müssten also eine bessere Ausstattung bieten – tun sie aber teilweise nicht, wie sich nun zeigt.

Günstiges Galaxy S10: So viel steckt wirklich im Samsung-Smartphone
Bildquelle: GIGA.

Samsung Galaxy S10: Das günstigste Smartphone besitzt nur 64 GB internen Speicher

Während Apple immer noch daran festhält in den kleinsten Modellen seiner iPhones 64 GB internen Speicher zu verbauen und für ein Speicher-Upgrade ordentlich zu kassieren, hat die Android-Konkurrenz die günstigen Speicherpreise zum Anlass genommen, mehr Speicher in die Smartphones zu verbauen. Erst gestern haben wir erfahren, dass sich selbst OnePlus vom Modell mit 64 GB verabschiedet und das OnePlus 6T nur noch mit 128 GB anbietet. Huawei ist schon im letzten Jahr auf mindestens 128 GB bei den Top-Smartphones umgestiegen. Samsung wird aber selbst 2019 in einem Top-Smartphone wie dem Galaxy S10 bei 64 GB beginnen – zumindest beim günstigsten Top-Handy der insgesamt drei geplanten Smartphones.

Nun kann man natürlich zurecht sagen, dass 64 GB eigentlich genug sind und man noch den microSD-Slot zur Speichererweiterung hat – das stimmt und trifft auch beim kommenden Galaxy S10 zu. Trotzdem lässt sich der externe Speicher nicht wie interner Speicher nutzen. Außerdem gehen viele Gigabyte durch das Betriebssystem und die Software verloren. Im Endeffekt steht dem Nutzer also viel weniger zur Verfügung. Außerdem wird auch das günstigste Samsung Galaxy S10 mit dem flachen Bildschirm zwar günstiger als die beiden anderen Ausführungen – es bleibt aber weiterhin ein Top-Smartphone mit High-End-Features und entsprechend teuer. Samsung schafft sich damit ein eigenes iPhone XR, das im Vergleich zu den Top-Modellen eventuell an der falschen Stelle spart, um etwas günstiger zu sein. Da könnte das Samsung Galaxy S9 Plus, das , die bessere Alternative sein.

So schön könnte das Samsung Galaxy S10 aussehen:

Bilderstrecke starten
9 Bilder
Samsung Galaxy S10: So umwerfend könnte das nächste Flaggschiff-Smartphone aussehen.

Samsung Galaxy S10: Die teureren Smartphones erhalten 128 GB

Wer also unbedingt ein Samsung Galaxy S10 mit flachem Display kaufen möchte, wird sich mit dieser Einschränkung abfinden müssen. Wem mehr Speicher wichtiger ist, der kann zum normalen Galaxy S10 oder Galaxy S10 Plus greifen. Beide Smartphones werden mit mindestens 128 GB internem Speicher ausgestattet sein, genau so, wie es schon beim Galaxy Note 9 der Fall ist. Zusätzlich soll es noch weitere Speichermöglichkeiten geben. Beim günstigsten Modell neben der 64-GB-Version eine 128-GB-Version, bei den anderen Modellen vermutlich eine 256-GB- oder 512-GB-Version. Wer mehr Speicher möchte, muss also draufzahlen.

Quelle: sammobile

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link