Samsung Galaxy S10: Deswegen würde ich mir das Smartphone für 899 Euro kaufen

Peter Hryciuk 1

Samsung hat mit dem Galaxy S10, Galaxy S10 Plus und Galaxy S10e insgesamt drei Smartphones vorgestellt. Meiner Meinung nach ist das die beste Wahl – aus verschiedenen Gründen.

Samsung Galaxy S10 & S10 Plus im Hands-On.

Samsung Galaxy S10: Das beste aus drei Welten

Wer sich aktuell für ein neues Samsung-Smartphone interessiert, hat die Qual der Wahl. Insgesamt drei verschiedene Modelle im Preisbereich von 749 bis 1.599 Euro stehen zur Wahl. Das normale Galaxy S10 zum Preis von 899 Euro ist für mich dabei die beste Option. Folgende Punkte spielen dabei die größte Rolle:

  • Beim Galaxy S10e müsste ich zu große Kompromisse eingehen. Der Dual-Kamera auf der Rückseite fehlt das Teleobjektiv und somit der Zoom. Der Akku ist mit 3.100 mAh etwas zu klein, das Smartphone ist durch das breitere Kinn nicht kompakt genug gebaut und man bekommt als Vorbesteller nichts geschenkt. Die Galaxy Buds gibt es nämlich nur für Käufer des Galaxy S10 und Galaxy S10 Plus. Die zusätzliche S10e-Farbvariante in Gelb spricht mich nicht an. 749 Euro sind aber ein fairer Preis und die Bildschirmdiagonale von 5,8 Zoll würde mir sogar sehr zusagen.
  • Das Galaxy S10 Plus ist einfach zu teuer. Samsung nimmt sich für den deutschen Markt einfach heraus, die Auswahl der Speichervarianten und Materialwahl zu selektieren. Es gibt nur die Version mit Rückseite aus Keramik und kein Modell mit 128 GB internem Speicher, wo der Preis vermutlich dann bei 999 Euro begonnen hätte. Fürchtet Samsung Konkurrenz für das Galaxy Note 9? Zudem brauche ich keine doppelte Frontkamera, die das Loch im Display noch vergrößert. Ich will auch nicht das hohe Gewicht von fast 200 Gramm. Die Version aus Glas ist viel leichter. Den mächtigen 4.100-mAh-Akku fände ich aber nützlich.

Und so bleibt nur noch das Samsung Galaxy S10 übrig, das ich aber nicht als Trostpreis sehe, sondern als die einzige logische Wahl. Man bekommt nämlich ein Top-Smartphone ohne große Kompromisse:

  • Das 6,1-Zoll-Display besitzt nur ein kleines Loch für die Frontkamera und bietet eine tolle Darstellung.
  • 128 GB interner Speicher und 8 GB RAM sind absolut ausreichend.
  • Der Akku ist mit 3.400 mAh üppig bemessen.
  • Ich bekomme keine abgespeckte Kamera auf der Rückseite, sondern das volle Programm.
  • An der Front reicht mir eine einzelne Linse.
  • Das Handy ist leicht für die Größe! Nur 157 Gramm bringt es auf die Waage.
  • Alle anderen Eigenschaften sind gleich.

Als kleines Bonbon bekommt man die Galaxy Buds kostenlos. Die haben einen und machen den Preis etwas erträglicher.

Samsung Galaxy S10 bei Amazon kaufen *

Samsung Galaxy S10: Wer sparen will, muss warten

Auch wenn ich den Preis des Samsung Galaxy S10 mit 899 Euro etwas zu hoch finde, ist es für mich die beste Wahl aus den drei Galaxy-S10-Modellen. Der Preis von 899 Euro wird zudem schnell sinken. Erste Prognosen gehen davon aus, dass das Galaxy S10 in den ersten zwei Monaten etwa 200 Euro im Preis sinkt. Um so geringer der Preis ausfällt, um so attraktiver wird das Smartphone. Wer es unbedingt haben will, kann zuschlagen und das Galaxy S10 direkt vorbestellen. Bis zum 8. März 2019 bekommt man die Galaxy Buds noch kostenlos dazu. Am 9. März 2019 ist der Marktstart in Deutschland.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung