Schöner geht es kaum: So soll das Samsung Galaxy S10 aussehen

Peter Hryciuk 13

Samsung wird beim Galaxy S10 das Design des Smartphones stark ändern und einige neue Tricks anwenden, um das Handy fast randlos zu machen. Wie ungewöhnlich und schön das aussehen würde, zeigen wir euch jetzt.

Schöner geht es kaum: So soll das Samsung Galaxy S10 aussehen
Bildquelle: GIGA - Samsung Galaxy Note 9.

Samsung Galaxy S10 im randlosen Design mit Loch im Display

Update vom 03.11.2018, 12:55 Uhr: Es wurde ein neues Bild erstellt, in dem man einen etwas realeren Eindruck davon bekommt, wie ein solches Samsung Galaxy S10 aussehen würde:

Originalartikel

Erst vor wenigen Tagen hat Samsung ein Design angeteasert, dass wir in der Form noch bei keinem anderen Smartphone-Hersteller gesehen haben. Noch vor dem Galaxy S10 soll mit dem Galaxy A8s ein randloses Galaxy-Handy auf den Markt kommen. Damit könnten wir bereits einen Blick auf die Zukunft des High-End-Smartphones werfen. Während Samsungs Grafik noch viel Vorstellungskraft benötigt, wie ein solches randloses Smartphone aussehen könnte, hat sich ein Designer die Mühe gemacht und ein Renderbild erstellt, dass uns wirklich begeistert:

Die Unterschiede zum Samsung Galaxy S9 aber auch zum iPhone XS Max sind deutlich sichtbar. Die Ränder um das komplette Smartphone sind im Vergleich zum Vorgänger erheblich dünner geworden. Rechts und links durch das abgerundete Dual-Edge-Display aber auch oben und unten. Die Ränder an der Ober- und Unterseite entsprechen etwa der Breite der Ränder vom iPhone XS Max. Da dort natürlich keine Frontkamera mehr reinpasst, wurde sie ins Display integriert – ohne Notch. Die Hörmuschel befindet sich im Rahmen des Smartphones, ähnlich wie beim OnePlus 6T.

Diese Bauform hat erhebliche Vorteile, die im nachfolgenden Bild aufgezeigt werden:

Während beim iPhone XS Max der Notch einen erheblichen Teil des Bildes verdeckt, wird das beim Samsung Galaxy S10 nicht der Fall sein. Das kleine Loch für die Frontkamera stört überhaupt nicht und dürfte sich auch nicht negativ auf die Bedienung des Smartphones auswirken.

Weitere Bilder zum Samsung Galaxy S10:

Bilderstrecke starten
9 Bilder
Samsung Galaxy S10: So umwerfend könnte das nächste Flaggschiff-Smartphone aussehen.

Das aktuelle Samsung Galaxy S9 wird immer günstiger bei Amazon *

Samsung hat den Notch überlebt – und macht es mit dem Galaxy S10 besser

Samsung hat sich bisher strikt geweigert den Trend zur Kerbe im Display eines Smartphones mitzumachen und stattdessen eine bessere Lösung gesucht. Das Loch im Display für die Frontkamera ist deutlich weniger aufdringlich und bietet viele Vorteile. Das Design wirkt viel sauberer und noch randloser. Doch es gibt auch einen Nachteil. Sollte das Design des Samsung Galaxy S10 so umgesetzt werden, ist nicht davon auszugehen, dass eine 3D-Gesichtserkennung vorhanden sein wird. Dazu wären nämlich zusätzliche Sensoren nötig. Ob Samsung diese in dem dünnen Rahmen unterbringen kann, ist mehr als fraglich. Die Präsentation des Smartphones wird Ende Februar 2019 erwartet.

via pocket-lint

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link