Vom Pixel 3 abgeguckt: Samsung Galaxy S10 übernimmt das beste Feature des Google-Handys

Simon Stich 2

Das Galaxy S10 wird immer konkreter. Jetzt sind weitere Details zur Hardware des Top-Handy aufgetaucht, die auf den ersten Blick etwas stutzig machen. Samsung möchte sich wohl in einem wichtigen Bereich am neuesten Pixel-Smartphone von Google orientieren. Was hat der Konzern vor?

Vom Pixel 3 abgeguckt: Samsung Galaxy S10 übernimmt das beste Feature des Google-Handys
Bildquelle: GIGA - Google Pixel 3 XL, Samsung Galaxy Note 9.

Samsung Galaxy S10: KI wie beim Google-Handy

Auch wenn das Google Pixel 3 (XL) aufgrund seines Designs einiges an Kritik einstecken musste, so hat es der Konzern mit den verbauten Kameras wieder einmal geschafft, der Konkurrenz das Fürchten zu lehren. Allem Anschein nach sieht das auch Samsung so. Einem neuen Bericht aus Südkorea zufolge möchte Samsung in einem besonders wichtigen Bereich von Google lernen. Es geht um Künstliche Intelligenz und noch bessere Handy-Fotos.

Schon beim Galaxy Note 9 hat Samsung einen ersten Schritt in Richtung Künstliche Intelligenz gewagt. Beim kommenden Galaxy S10, das im Frühjahr 2019 erwartet wird, dürfte der Konzern einen gewaltigen Sprung nach vorne machen. Dem Exynos 9820, also dem Prozessor des Galaxy 10, stehen wohl gleich zwei Prozessorkerne mit künstlicher Intelligenz zur Seite. Das Ziel des doppelherzigen Co-Prozessors ist klar: Durch das Zusammenspiel aus Hardware und Software sollen noch bessere Fotos entstehen – im Idealfall genau wie bei der Pixel-Reihe von Google. Damit bestätigen sich im Übrigen auch ältere Berichte.

Die KI-Unterstützung des Exynos 9820 soll sich aber nicht nur auf Fotos und Videos beschränken, bei denen Algorithmen die jeweils passenden Einstellungen automatisch vornehmen. Auch im Bereich der Spracherkennung und des tiefgehenden Lernens (deep learning) möchte Samsung beim kommenden Flaggschiff der Konkurrenz zeigen, wer die Spitzenposition in der Handywelt verdient hat.

Wie das Samsung Galaxy S10 aussehen könnte, seht ihr in der Bilderstrecke:

Bilderstrecke starten
9 Bilder
Samsung Galaxy S10: So umwerfend könnte das nächste Flaggschiff-Smartphone aussehen.

Samsung Galaxy S10: Das wissen wir vom Top-Handy

Samsung wird den Nachfolger des Galaxy S9 aller Wahrscheinlichkeit nach im Februar 2019 präsentieren. Aktuell ist davon auszugehen, dass der Konzern auch weiterhin auf eine Kerbe im Display verzichten wird. Stattdessen könnte aber eine Art „Kameraloch“ zum Einsatz kommen. Ein entsprechendes Mock-Up ist vor wenigen Tagen bereits aufgetaucht:

Was Samsung beim Aussehen des Galaxy S10 vorhat, lässt sich jetzt schon zumindest teilweise aus dem Galaxy A8s herauslesen. Auch wenn das Top-Handy noch nicht offiziell vorgestellt wurde, sind erste Infos bereits ans Licht der Öffentlichkeit geraten. Demnach nimmt Samsung das „Kameraloch“ ernst, um weiterhin nahezu randlose Smartphones herzustellen. Hierbei sitzen frontseitige Sensoren hinter dem Display – lediglich die Frontkamera schaut aus einem kleinen Loch heraus.

Das Galaxy S10 dürfte zudem über einen direkt im Display integrierten Fingerabdrucksensor verfügen. Ferner wird von einer Triple-Kamera auf der Rückseite ausgegangen, die vor wenigen Wochen mit dem Galaxy A7 (2018) eingeführt wurde.

Quelle: ETNews (Koreanisch) via Phone Arena

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung