Samsung Galaxy S2 Plus: Fotos eines SGS2 mit Software-Tasten aufgetaucht

Frank Ritter 6

Anfang Februar machten die ersten Gerüchte zu einer aktualisierten Version des Samsung Galaxy S2 die Runde. Seinerseits waren wir skeptisch gegenüber den angeblichen Leaks, nicht jedoch gegen die Idee eines überarbeiteten S2 „Plus“ oder „Advance“ an sich – schließlich hat sich ja auch 2011 das Samsung Galaxy S Plus noch sehr gut verkauft. Jetzt ist ein Bild bei phonearena.com aufgetaucht, dass die Existenz eines solchen Gerätes zu bestätigen scheint.

Samsung Galaxy S2 Plus: Fotos eines SGS2 mit Software-Tasten aufgetaucht

Auf dem Foto sieht man die klassische Form des Samsung Galaxy S2, allerdings abzüglich der kapazitiven Menü- und Zurück- sowie der Hardware-Home-Tasten. Diese werden im Stil des Galaxy Nexus in Software realisiert. Man sieht den App-Drawer von Ice Cream Sandwich mit separatem „Widgets“-Feld, aber auch diverse TouchWiz-Apps sind installiert. Diese tragen die Namen „S Suggest“, „S Planner“ und „S Memo“ und könnten ein Hinweis auf ein Rebranding mancher Apps in der nächsten TouchWiz-Version sein – oder sogar für Stylus-Support des S2 Plus sprechen; schließlich kennen wir die S Memo-App vom Galaxy Note und dem S Pen.

samsung galaxy s2 plus

Das Samsung Galaxy S2 Plus, oder wie auch immer sich das Gerät nennen mag, scheint einen zusätzlichen Plastikrand aufzuweisen – falls es sich dabei nicht um ein spezielles Case handelt. PhoneArena.com hat zudem die Information erhalten, dass dies tatsächlich das GT-I9300 ist; ein Gerätecode, der uns schon mehrmals über den Weg gelaufen ist.

Man könnte natürlich auch ganz verwegen vermuten, dass wir auf dem Foto das Samsung Galaxy S3 sehen – dafür findet aber für mein Verständnis zu wenig design-technische Weiterentwicklung statt. Ich gehe davon aus, dass es sich bei diesem Smartphone um das Samsung Galaxy S2 Plus handelt, dieses eher ein Smartphone der Mittelklasse wird und es keine Exynos-CPU, sondern das SoC eines Drittanbieters wie Qualcomm besitzen wird – Samsung wird derzeit nahezu alle verfügbaren CPU-Produktionskapazitäten auf den neuen Exynos-SoC für das Samsung Galaxy S3 verwenden. Vielleicht ist hier sogar ein LCD statt eines AMOLED-Displays verbaut. Das Samsung Galaxy S3 würde dann also – entgegen den Gesetzen der Reihe – nicht das I9300 werden, sondern vermutlich das GT-I9800.

Lohnt sich das Device überhaupt noch oder baut Samsung hier ein unnötiges Gerät auf einem ohnehin schon übersättigten Markt? Welche Spezifikationen müsste das Samsung Galaxy S2 Plus besitzen, um interessant für euch zu werden? Eure Meinung in die Kommentare.

Quelle: phonearena.com [via SamMobile]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung