Galaxy Nexus & Samsung Galaxy S3 mini: Erste Android 5.0 Lollipop-Custom ROMs veröffentlicht

Tuan Le 7

Die Custom ROM-Entwickler aus der Community haben wieder einmal ganze Arbeit geleistet und für das Samsung Galaxy S3 mini und auch das Galaxy Nexus Android 5.0 Lollipop-ROMs erstellt. Diese basieren allerdings auf dem vor einigen Tagen veröffentlichten AOSP-Quellcode und greifen zum Großteil noch auf veraltete Treiber zurück, weshalb an einen Alltags-Einsatz der Firmwares im Moment noch nicht zu denken ist. Zumindest ist damit aber deutlich gezeigt, dass die beiden Geräte auch noch ein offizielles Update verdient hätten.

Galaxy Nexus & Samsung Galaxy S3 mini: Erste Android 5.0 Lollipop-Custom ROMs veröffentlicht

Google macht den Entwicklern von Custom-ROMs das Leben mit Android 5.0 Lollipop durch die Vernachlässigung des AOSP alles andere als leicht, doch das hält die Community nicht davon, ab ihr Glück zu versuchen. Das Samsung Galaxy S3 mini (Test) und das Galaxy Nexus zählen zu den Geräten von Samsung, für die aufgrund von schwacher Hardware kein offizielles Update auf Android 5.0 Lollipop geplant ist - denkbar schlechte Voraussetzungen also eigentlich, um ein Lollipop-ROM auf die Beine zu stellen. Mit einigen Tricks ist das Kunststück dennoch gelungen, die entsprechenden Firmwares für das Galaxy S3 mini beziehungsweise Galaxy Nexus stehen nun zum Ausprobieren bei den XDA-Developers zum Download bereit.

Problematisch sind bei der Entwicklung natürlich in erster Linier die fehlenden Treiber-Binaries gewesen. Stattdessen greifen die Entwickler auf veraltete Treiber zurück und modifizieren diese entsprechend, um einen einigermaßen stabilen Betrieb zu ermöglichen. Beide Custom ROMs booten dementsprechend zwar, doch da Funktionen wie Audio und die Kamera beim S3 Mini sowie der mobile Datenverkehr beim Galaxy Nexus nicht funktionieren und es außerdem noch kein funktionierendes GApps-Paket für Lollipop gibt, sind die ROMs bisher eher zum Ausprobieren denn zur täglichen Nutzung gedacht. Zudem ist eben der AOSP-Quellcode im Moment noch alles andere als vollständig, sodass man durchaus mit weiteren Bugs und Fehlern rechnen sollte. Zumindest ist in der ROM-Entwicklung für beide Geräte aber ein erster wichtiger Schritt getan. Gut möglich, dass auch ältere Geräte wie diese, die immer noch populär sind, mittelfristig aus der Community mit aktuellen und vor allem stabilen Lollipop-Firmwares versorgt werden. Wünschenswert wäre das auf jeden Fall.

Würdet ihr ein experimentelles AOSP ROM unter Android 5.0 Lollipop auf dem S3 Mini oder Galaxy Nexus nutzen wollen? Oder bleibt ihr lieber bei der aktuellen, stabilen Firmware? Meldet euch in den Kommentaren zu Wort.

[via XDA News]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung