Samsung Galaxy S3 Mini: In skandinavischen Onlineshops aufgetaucht [Update]

Frank Ritter

Am Donnerstag dieser Woche wird Samsung aller Wahrscheinlichkeit nach in seinem Flagship Store in Frankfurt das Samsung Galaxy S3 Mini präsentieren. In der letzten Woche deuteten zahlreiche Einladungen auf das Gerät hin, nun gibt es neue Informationen dazu: In diversen skandinavischen Onlineshops kann man das Gerät schon vorbestellen.

[UPDATE:] Wie Mobile Geeks berichtet, ist das Samsung Galaxy S3 Mini nun auch schon in österreiochischen und schweizerischen Onlineshops zur Vorbestellung verfügbar und kostet dort ab 360 Euro. Samsung Mobile Österreich listet das Gerät sogar selbst, zu einem UVP von 399 Euro.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Samsung Galaxy S3 mini: Android 4.4 installieren – Schritt-für-Schritt

[/UPDATE]

Dass es sich nicht um den Alleingang eines Shops auf der Suche nach ein wenig Internet-Ruhm handelt, ist erkennbar anhand der Tatsache, dass mindestens fünf verschiedene eHändler das Gerät vorbestellbar im Repertoire haben bzw. hatten:

Leider ist über die Spezifikationen bislang nur wenig bekannt. Wir wissen, dass das Gerät in Varianten mit und ohne NFC herauskommen soll. Das erinnert an das Samsung Galaxy Ace 2, das NFC ebenfalls nur als Option anbietet. Auch die Modellnummer GT-I8190 impliziert, dass das Galaxy S3 Mini eher in der Tradition der Ace-Serie steht und weniger eine geschrumpfte Version des S3 sein wird — das Galaxy Ace 2 kam als GT-I8160 auf den Markt.

Dennoch gibt es auch Verweise auf Samsungs Megaseller Galaxy S3: Auf der Einladung zum Frankfurter Event war das bekannte S-Markenzeichen im Hintergrund abgebildet und das Telefon wird ebenfalls in den Farben Metallic Blue und White auf den Markt kommen. Gut möglich also, dass es zumindest designtechnisch deutliche Anleihen zum großen Bruder gibt.

Preislich bewegt sich das Gerät in Skandinavien je nach Variante, Währung und Shop zwischen umgerechnet 400 und 500 Euro. Recht happig, aber die Preise werden mittelfristig gewiss fallen.

In früheren Gerüchten war bereits von einem AMOLED-basierten 4-Zoll-Display und einer 5 MP-Kamera die Rede. Wir gehen zudem von einer Dual Core-CPU und mindestens Android 4.0 als Betriebssystem aus. Scheint also, dass Samsung sich in der Mittelklasse selbst Konkurrenz machen will – denn mit dem Galaxy S Advance, Galaxy Ace 2 und dem letztjährigen Megaseller Galaxy S2 sind dort bereits mehrere Geräte mit ähnlichen Spezifikationen vorhanden.

Aber wer weiß, vielleicht erleben wir am Donnerstag ja noch eine große Überraschung? Wir melden in jeden Fall, wenn es Neues zu berichten gibt.

Quelle: TechNytt (Google Translate) [via Engadget]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung