Samsung Galaxy S3: Android 4.3-Update wegen gravierender Probleme gestoppt

Frank Ritter 26

In der vergangenen Woche hatte Samsung in ersten Regionen der Welt begonnen, sein Smartphone-Flaggschiff aus dem vergangenen Jahr, das Samsung Galaxy S3, mit dem Update auf die letzte Jelly Bean-Iteration, Android 4.3, auszustatten. Der Rollout wurde nun gestoppt – Grund: gravierende Probleme mit der Software. Ein internationaler Rollout rückt damit in die Zukunft.

Samsung Galaxy S3: Android 4.3-Update wegen gravierender Probleme gestoppt

Kollege Amir, der todesmutig sein eigenes Galaxy S3 bereits mit dem Update ausstaffiert hatte (Redaktionsraum-Zitat: „Ist egal, wenn es nicht funktioniert, hab ja ab morgen ein Nexus 5.“), warnte bereits im blub! #52 vor dem Update. So benötigte der Home-Button deutlich länger als gewohnt, um das Gerät aus dem Standby aufzuwecken.

Das scheint aber nicht das einzige Problem zu sein. Seit dem Update auf Android 4.3 klagen Nutzer aus Irland und Großbritannien – dort wurde das Update schon offiziell verteilt – über Probleme im Zusammenhang mit WLAN, der Responsivität, komplette Systemcrashes und schließlich extrem schlechte Akkulaufzeiten.

Samsung scheint das Update nun zurückgezogen zu haben – zumindest wird es in den Ländern, die offiziell schon versorgt wurden nicht mehr zum Download angeboten – weder OTA noch über KIES.

Wer sich von unseren Lesern das Update bereits installiert hat und auf ähnliche Probleme stößt, sollte zunächst wichtige Dateien auf dem Gerät sichern und dann einen Factory Reset (Zurücksetzen des Gerätes auf Werkszustand) durchführen. Sollten die Probleme fortbestehen, hilft unter Umständen ein Zurückflashen des Geräts auf eine Stock-Firmware auf Basis von Android 4.1.2 per Odin. Alle Informationen zur Durchführung erhält man beispielsweise im Forum von Handy-FAQ.

Hoffen wir also, dass Samsung in seiner Android 4.3-basierten Firmware alle möglichen Fehler korrigiert, sodass der internationale Rollout bald erfolgen kann. Auch für das Hardware-seitig sehr ähnliche Samsung Galaxy Note 2 und dessen Android 4.3-Update dürfte es bis zum Rollout nun wohl noch etwas länger dauern, da dieses direkt nach dem Update für das Galaxy S3 kommen sollte.

Quelle: PhonesReview.co.uk [via reddit]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung