Samsung Galaxy S3: Angeblich mit 1080p-Display [Gerücht]

Frank Ritter 14

Ein Sinnspruch, frei nach Charlie Chaplin: Ein Tag ohne SGS3-Gerüchte ist ein verlorener Tag. Heute erreichen uns Meldungen „aus gut informierten Quellen“, laut denen das SGS3 über ein 1080p-Display verfügen soll, also eine Auflösung von 1920 x 1080. Das halten wir allerdings für unrealistisch.

Samsung Galaxy S3: Angeblich mit 1080p-Display [Gerücht]

Die Jungs von BGR sind gut vernetzt und wissen oft früher als jeder andere über Neuigkeiten in der Technikwelt Bescheid. Hier glauben wir allerdings, dass man sich ein X für ein U hat vormachen lassen. Laut der Quellen von BGR soll das Samsung Galaxy S3 ein Display mit FullHD-Auflösung besitzen. Bei einer Displaygröße von 4,8 Zoll entspräche das einer Pixeldichte von 459 ppi, bei einem 4,6-Zoll-Display sogar 479 ppi. Das kommt uns deswegen unrealistisch vor, weil Samsung in sein Galaxy S3 mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit wieder ein Super AMOLED-Display verbauen wird, vermutlich sogar mit der aufwändiger zu fertigenden RGB-Matrix. Das bisher höchste der AMOLED-Gefühle waren die 284 ppi im Galaxy Note, das Samsung Galaxy S2 hatte zuvor gar „nur“ 222 ppi. Zum Vergleich: Auch das LC-Display im Sony Xperia S schafft nur 342 ppi. Summa summarum: Ein so großer Sprung in der Fertigungstechnik ist meiner Meinung nach fast unmöglich. Was nicht heißen soll, dass das S3 nicht ein fantatstisches Display haben wird, nur sind 1080p für ein Display in Smartphone-Dimensionen im Jahr 2012 wohl noch etwas zu hoch gegriffen. Dazu kommt, dass die OLED-Association erst letzte Woche bereits ein deutlich realistischeres 4,6-Zoll-Display mit der Pixeldichte von 319 ppi für das SGS3 geoutet hatte.

Um der Nachricht Genüge zu tun, seien hier noch die weiteren Details zum Samsung Galaxy S3 genannt, die BGR exklusiv erfahren haben will: So soll das Galaxy S3 das offizielle Gerät der Olympischen Spiele von London werden, das sei auch der Grund für das Event in London. Parallel könnten jedoch auch noch weitere Events in Dubai, New York und Seoul abgehalten werden. Das Samsung Galaxy S3 werde in den Farbvarianten Schwarz und Weiß auf den Markt gebracht, des weiteren soll es Speicherkonfigurationen von 16 und 32 GB geben. Auch ein Quad Core-Exynos wurde erneut bestätigt, ebenso wie 4G/LTE-Konnektivität. Diese Details erscheinen dann schon wieder glaubhafter, allerdings braucht man dafür auch keine Insider-Informationen, sondern lediglich ein wenig gesunden Menschenverstand.

Quelle: BGR.com

Bild: Fotomontage

>> Samsung Galaxy S3 für 599 Euro vorbestellen bei |

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link