Samsung Galaxy S3: Gerüchte um 4,8-Zoll-Display, Keramikgehäuse

Frank Ritter 20

Auch wenn wir gerade in Barcelona angelangt sind, um euch in den nächsten Tagen mit den frischsten News, Videos und Interviews vom MWC 2012 zu versorgen, steht natürlich die Gerüchteküche um das Samsung Galaxy S3 nicht still. Das neue Flaggschiff von Samsung glänzt zwar in Barcelona mit Abwesenheit, aber hinter verschlossenen Türen dürfte das Gerät mittlerweile fertig konzipiert sein und sich schon in der Produktion befinden.

Samsung Galaxy S3: Gerüchte um 4,8-Zoll-Display, Keramikgehäuse

Die meist gut informierten Kollegen von BGR wollen nun erste belastbare Informationen zur Beschaffenheit des Samsung Galaxy S3 erhalten haben: Zum einen soll es ein 4,8 Zoll-Display besitzen. Das wäre noch größer als die 4,65 Zoll des Galaxy Nexus und eine kompromisslose Zuwendung zur zweihändigen Bedienung. Ob diese Wahl gut oder schlecht ist, liegt wohl im Auge des Betrachters. Wir sorgen uns ein wenig um den Akkuverbrauch, zumal eine LTE-Variante nicht unwahrscheinlich ist und das Gerät gewiss noch dünner als der Vorgänger wird – entsprechend weniger Platz wäre für einen potenten Akku.

Um welchen Typus Display es sich handelt, ist überdies noch nicht klar, allerdings will BGR aus einer anderen Quelle erfahren haben, dass es sich um eine neue Generation der Super AMOLED-Technologie handelt – alles andere würde uns aber auch verwundern. Wir spekulieren, dass das Gerät entweder eine höhere Auflösung als die HD-Auflösung des Galaxy Nexus (1280 x 720) besitzt oder zumindest von der etwas weniger scharfen Pentile- auf eine RGB-Matrix umgeschwungen wird.

Die zweite Information, die BGR aufgefangen haben will ist, dass das Samsung Galaxy S3 keinen Plastik-Rücken mehr besitzt, sondern aus Keramik gefertigt sein wird. Eine interessante Materialwahl und in jedem Fall etwas Neues. Wir sind gespannt, denn Keramik als Material würde das SGS3 aus der Masse der hochwertigen Smartphones herausragen lassen.

Die Quellen von BGR besagen zudem, dass die Vorstellung abseits vom MWC darin begründet liegt, dass Samsung einen global gleichzeitigen Start anstrebt und die Wartezeit zwischen Präsentation und Marktstart kurz halten will. Offenbar plant Samsung den parallelen Start in mehr als 50 Märkten und Städten.

Darauf, dass wir ziemlich heiß auf sämtliche Infos zum SGS3 sind, könnt ihr euch verlassen. Entsprechend halten wir euch natürlich auf dem Laufenden, sobald es etwas Neues zu berichten gibt.

Quelle: BGR [via Android Community]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link