Die Präsentation des nächsten Samsung Galaxy-Smartphones am 3. Mai in London rückt immer näher und damit erhöht sich auch die Frequenz der Gerüchte und auftauchenden Bilder. Inzwischen gibt es täglich mehrere vermeintliche Neuigkeiten und so sind auch heute ein paar neue Fotos eines Demogerätes aufgetaucht: Neben der üblichen Gehäuseverkleidung verwirrt uns Samsung diesmal zudem mit einer recht eigenwilligen Anordnung der On Screen-Tasten.

 

Samsung Galaxy S3

Facts 
Samsung Galaxy S3

Wer von den bisherigen Fotos und dem Video sowie Gerüchten um das Samsung Galaxy S3 noch nicht vollständig verwirrt ist, wird es wahrscheinlich spätestens nach den neuen Fotos sein: Es handelt sich dabei um das gleiche Gerät, das bereits einen Videoauftritt in Vietnam hatte und die Modellbezeichnung GT-I9300 trägt. Von dieser Modellbezeichnung sind einige Zeitgenossen überzeugt, dass es sich um das SGS3 handeln wird, während andere eher ein Galaxy S2+ erwarten. Wir wissen natürlich auch nicht mit Sicherheit um welches Gerät es sich letztendlich handelt und müssen gestehen, von Samsungs Verwirrspiel einigermaßen beeindruckt zu sein.

Vor wenigen Tagen hatten Benchmarks dem GT-I9300 einen Dual Core-Exynos-Prozessor sowie WSVGA-Auflösung (1024 x 600 Pixel) attestiert – da das kommende Flaggschiff aber angeblich einen Quad Core-Prozessor und HD-Auflösung (1280 x 720 Pixel) besitzen soll, konnte man davon ausgehen, dass das SGS3 eine andere Modellbezeichnung tragen wird. Aber da sind ja noch die Bilder – das auf diesen gezeigte Smartphone ist deutlich sichtbar durch eine Gehäuseverkleidung in einen Erlkönig verwandelt worden. Wenn man sich diese auf den neuen Bildern gut erkennbare Verkleidung ansieht, kann man deutlich die abgerundeten Ecken des eigentlichen Smartphones erkennen, die wiederum eine verblüffende Ähnlichkeit zu einem verhüllten Smartphone aufweisen, das kürzlich von Samsung Dänemark geteasert wurde. Also ist das GT-I9300 nun das SGS3 oder ein SGS2+? Wir werden es dank des wirklich gelungenen Verwirrspiels von Samsung wohl erst bei der offiziellen Präsentation in London erfahren.

Eine weitere Sache, die uns auf den neuen Fotos etwas irritiert, ist die Anordnung der Android-Tasten auf dem Display. Die Reihenfolge wurde von Samsung einfach umgedreht, so dass es im Vergleich zum Galaxy Nexus nun wie ein Gerät für Linkshänder wirkt. Auch wenn sich die Linkshänder dieser Welt nun sicherlich freuen werden, bleibt für den Rest die Frage, warum Samsung hier nicht einfach die von Google empfohlene Reihenfolge übernommen hat.

Jetzt ist mal wieder eure Meinung gefragt: Handelt es sich beim GT-I9300 um das SGS3? Und was haltet ihr von der Tastenanordnung? Ab in die Kommentare mit euren Ansichten.

Quelle: Mobile01 [via Smartdroid]

>> Samsung Galaxy S3 für 599 Euro vorbestellen bei Amazon.de | getgoods.de