Nicht wie gestern noch von uns erwartet am 20. Juni in London hat Samsung seinen Mittelklasse-Ableger der inflationär behandelten S4-Reihe vorgestellt, sondern eben gerade: Das Galaxy S4 mini entspricht weitestgehend den Erwartungen und den seit einigen Wochen kursierenden vermuteten Spezifikationen, ähnlich wie beim Galaxy S3 mini beschränken sich die Ähnlichkeiten mit dem Spitzenmodell aber auch wieder hauptsächlich auf das Design und die Software-Zugaben. Zum Verkaufsstart und Preis für den 4,3-Zoller hat sich Samsung indes nicht weiter geäußert.

 

Samsung Galaxy S4 mini

Facts 

Durch die Verwendung der Bezeichnung „Galaxy S4“ will Samsung erneut den Nimbus seines Flaggschiff-Megasellers auf andere Galaxy-Smartphones übertragen, was beim S3 mini schon gut funktioniert hat, wie die Verkaufszahlen beweisen. Kritiker bezichtigen Samsung deswegen zwar des Etikettenschwindels, Samsung selbst definiert die Zugehörigkeit zu einer Serie inzwischen wohl eher über die vorinstallierten Software-Features als nur über die Hardware seiner Smartphones.

Das Galaxy S4 mini verfügt über einen 4,3 Zoll großen Super AMOLED-Bildschirm mit der qHD-Auflösung von 960 x 540 Pixeln, was keine Überraschung ist. Unter der Haube werkelt ein nicht näher spezifizierter Dualcore-SoC mit 1,7 GHz (es gibt Mutmaßungen, es könne sich dabei um einen Snapdragon 400 handeln), der auf 1,5 GB RAM zugreifen kann. Zum dauerhaften Ablegen und Speicher von Dateien werden 8 GB verbaut, von denen dem Nutzer aber nur 5 GB zur Verfügung stehen, dafür kann das S4 mini mittels MicroSD-Karte um bis zu 64 GB erweitert werden.

Der Akku hat eine Kapazität von 1.900 mAh, was unter Berücksichtigung des kleineren Displays und des weniger potenten Prozessors die Hoffnung weckt, dass man auch S4 mini mit einer Akkuladung gut über den Tag kommt. Das Gewicht wird bei einer Dicke von 8,9 Millimetern leichte 107 Gramm betragen. Die beiden zunächst verfügbaren Farbvarianten nennen sich White Frost und Black Mist, mit weiteren Farben ist wie schon beim S3 mini zu rechnen.

Samsung Introduces the GALAXY S4 mini

Die Hauptkamera des S4 mini löst 8 MP auf, die Frontkamera kommt mit immerhin 1,9 MP. Exklusive Galaxy-Kamerafeatures wie „Sound & Shot“, mit dem Fotos zusätzlich um Audioaufnahmen ergänzt werden können, oder „Panorama Shot“ werden an Bord sein. Als Betriebssystem kommt die zurzeit aktuellste Android-Version 4.2.2 Jelly Bean zum Einsatz, wobei Android 4.3 wohl schon am 10. Juni das erscheinen und wahrscheinlich später per Update ebenfalls seinen Weg auf das S4 mini finden wird.

Außerdem erbt das S4 mini vom namensgebenden Idol die Apps S Health und S Translator sowie den IR Blaster zum Fernsteuern diverser HiFi-Geräte. Zur Verfügbarkeit des S4 mini mit LTE-, 3G HSPA+ oder 3G Dual SIM-Kapazitäten gibt Samsung an, dass diese „vom Markt“ bestimmt werden würden ... was auch immer das im Ergebnis bedeuten wird. Erstmalig in die Hand nehmen werden zumindest Pressevertreter das Gerät am 20. Juni auf dem „Premiere“-Event in London, vorher ist also auch mit einem Verkaufsstart kaum zu rechnen.

Quelle: TheNextWeb

>> Samsung Galaxy S4 mini bei Amazon bestellen

GIGA-Redaktion
GIGA-Redaktion, eure Experten für den digitalen Alltag.

Ist der Artikel hilfreich?