Nokia stichelt mit Minions gegen Samsung und Apple. Schon wieder…

Martin Maciej

Nokia tritt seine Smartphone-Sparte zwar an Microsoft ab, das hindert den finnischen Elektronik-Konzern allerdings nicht daran, wiederholt ordentlich gegen die Konkurrenz aus dem Hause Samsung und Apple zu sticheln. Dabei setzt Nokia einen geschickten Schachzug und vergleicht einzelne Smartphones, bzw. Smartphone-Kameras mit Minions.

Minions sind die gelben Figuren aus dem Animationsfilm, die in den vergangenen Jahren zu großer Beliebtheit bei Jung und Alt gefunden haben.

Nokia vs. Samsung und Apple

Nun hat Nokia auf seinem Facebook-Auftritt ein Werbeplakat veröffentlicht, dass eben jene Minions zeigt. Wie im Film tragen diese unterschiedlichen Brillen. Der erste Vertreter der Minions hat eine Brille mit einem mickrigen Objektiv. Untertitelt ist dieser mit „“. Der Minion ganz rechts (Samsung Galaxy S4 Zoom, 16 MP) hat zwar ein ordentliches Kameraobjektiv, wirkt aber äußerst hässlich und unförmig. Lediglich der Minion in der Mitte kommt mit einer ordentlichen Frisur, ist gepflegt gekleidet und hat zudem ein stattliches Kamera-Utensil vor dem Auge. Natürlich ist dieser Geselle untertitelt mit dem Nokia Lumia 1020, welches mit einer 41 MP-Kamera und einem verlustfreien Zoom ausgeliefert wird.

Nokia und die Minions gegen den Rest der Smartphone-Welt

Die Minion-Werbung von Nokia stammt ursprünglich aus Indien und soll dort den Kamera-Vorteil der Lumia-Phones verdeutlichen. Nokia hat es sich jedoch nicht nehmen lassen, auch die westlichen Welt an dem Bild teilhaben zu lassen. Die Nokia-Kamera-Werbung mit den Minions ist nicht der erste  direkte Vorstoß Nokia gegen die Konkurrenz. Bereits Ende Juli und im August hat Nokia einen ironischen Werbespot gegen iPhone und Galaxy gestartet. Anfang September hat Nokia zudem die Zusammenarbeit von Kit Kat und Android zum Anlass genommen, um ein humorvolles Bild gegen die Konkurrenz bei Twitter zu veröffentlichen, dass ein zerbrechendes Samsung-Smartphone mit der Bildüberschrift „Have a break, have a….“ zeigt.

NOKIA Pinocchio.
Quelle: Nokia bei Facebook

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung