Samsung Galaxy S4 zoom: Kamera-Smartphone im Hands-On [Video]

Lukas Funk 2

Auf seinem Londoner Event am gestrigen Abend stellte Samsung einige Varianten seines Flaggschiffs Galaxy S4 vor, so auch das Galaxy S4 zoom. Kollege Frank konnte die interessante Mischung aus Mittelklasse-Smartphone und Digitalkamera in einem ersten Hands-On unter die Lupe nehmen und sich eine erste Meinung bilden.

Klar, über eine Digitalkamera verfügt heutzutage jedes Smartphone. Gängige Modelle bieten allerdings nur eine starre Linse und keinen optischen Zoom — ein Makel, den Samsung mit dem Galaxy S4 zoom auszumerzen sucht.

Als Smartphone platziert sich das Galaxy S4 zoom in der Mittelklasse und bietet ähnliche Spezifikationen wie das Galaxy S4 mini. Es wird von Samsungs eigenem Dual Core-Prozessor Exynos 4210 mit 1,5 GHz betrieben und verfügt über 1,5 GB Arbeitsspeicher. Sein Display löst mit lediglich 960×540 Bildpunkten auf und misst 4,3 Zoll in der Diagonalen. Außerdem kommt Android 4.2.2 mit Samsungs TouchWiz Nature UX zum Einsatz, welches um eine optimierte Kamera-App erweitert wird.

Die Kamera stellt dann auch das Haupt-Feature des Geräts dar. Dank des CMOS-BSI-Sensors mit einer Auflösung von 16 MP und einem Objektiv, welches zehnfachen optischen Zoom ermöglicht, hebt sie sich klar von der Smartphone-Standardkost ab. Der optische Bildstabilisator soll scharfe Schnappschüsse auch unter widrigen Bedingungen ermöglichen. Samsungs Foto-App, welche über das Drehen des Objektivs gestartet wird, bietet einige Voreinstellungen, von welchen besonders der Nachtmodus dank des kräftigen Xenon-Blitzes überzeugen soll. Ist man sich selbst nicht sicher, welcher Modus sich für eine konkrete Situation am besten eignet, schlägt der sogenannte Smartmode nach kurzer Analyse des Motivs 3 passende Modi vor. Videos nimmt das Galaxy S4 Zoom mit 1920×1080 Pixeln bei 30 FPS auf, was zu ganz ansehnlichen Ergebnissen führt, wie das oben stehende Video beweist.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung