Das Samsung Galaxy S4 Zoom ist soeben offiziell vorgestellt worden. Eine russische Webseite konnte das Gerät offenbar schon vorab testen. Deren ausführliches Review liest sich allerdings eher durchwachsen.

 

Samsung Galaxy S4 Zoom

Facts 
Samsung Galaxy S4 Zoom

Mit dem Galaxy S4 Zoom hat Samsung soeben einen neuen Hybriden aus Smartphone und Kompaktkamera vorgestellt, der schon seit einiger Zeit durch die Gerüchteküche waberte - zuletzt konnten wir am vergangenen Wochenende erste Bilder von dem Gerät sehen. Der nunmehr dritte Ableger des südkoreanischen Flaggschiffs ähnelt allerdings der Galaxy Camera mehr als seinem Namensverwandten: Sein 4,3 Zoll großes SAMOLED-Display bietet eine Auflösung von 960 x 540 Bildpunkten und wird von einem zweikernigen Exynos 4210 mit 1,5 GHz Taktrate befeuert. Herzstück des Gerätes ist, wie der Name schon sagt, die Digitalkamera, welche mit 16 Megapixeln auflöst und über einen zehnfachen optischen Zoom verfügt. Für besonders gute Aufnahmen bei ungünstigen Lichtverhältnissen soll der helle Xenon-Blitz sorgen. Langes Knips-Vergnügen erlaubt der Akku mit einer Ladung von 2330 mAh. Das Galaxy S4 Zoom arbeitet mit Android 4.2.2, über welches Samsung seine TouchWiz Nature UX legt, natürlich mit besonderem Hauptaugenmerk auf die Kamera-Software.

Die russische Seite hi-tech.mail.ru konnte indes schon vorab Hand an das Gerät legen und berichtet hiervon in einem ausführlichen Review. Im Vergleich zur Galaxy Kamera orientiert sich das S4 Zoom an Samsungs aktueller Design-Sprache für Smartphones und Tablets. Wegen des kleineren Displays ist es insgesamt etwas kleiner, die Oberfläche aus glattem Plastik fühle sich weniger wertig und eher unangenehm an. Zudem sei es mit 200 Gramm unerwartet schwer. Dennoch lasse die Verarbeitung der Kamera-Mechanik nichts zu wünschen übrig.

Seine Aufgaben als Smartphone erfülle das Galaxy S4 Zoom trotz der abgespeckten Hardware ohne Probleme, auch grafikintesivere Games wie Real Racing 3 laufen ohne Ruckler. Im AnTuTu-Benchmark kommt es auf immerhin 9011 Punkte. Die Software entspricht dabei weitestgehend dem, was vom Galaxy S4 bekannt ist. Lediglich die Kamera-Software wurde den erweiterten Möglichkeiten des S4 Zoom angepasst und bietet neben einem Automatik-Modus und einigen Presets auch Detailoptionen für Profis.

Beispielaufnahme des Galaxy S4 Zoom. Weitere Aufnahmen sind unter dem Quellenlink zu finden.

Beispielaufnahme des Galaxy S4 Zoom. Weitere Aufnahmen sind unter dem Quellenlink zu finden.

Dank des im Vergleich zur Galaxy Camera deutlich potenteren Akkus erhöhe sich auch die Laufzeit deutlich. 9 Stunden Dauerknipsen sollen so möglich sein. In dieser seiner Hauptfunktion weiß das Galaxy S4 Zoom dann auch zu überzeugen — für Smartphone-Verhältnisse. Standardmäßig nimmt das S4 Zoom Bilder im Seitenverhältnis 16:9 mit einer Auflösung von 12 MP auf, welche sich bei guten Lichtverhältnissen durchaus sehen lassen können. Bei hohen ISO-Werten allerdings tritt starkes Farbrauschen auf.

Insgesamt, so beschließt hi-tech.mail.ru seinen Testbericht, besitze das Galaxy S4 Zoom die beste Kamera, welche man derzeit in einem Smartphone finden könne, sei guten Kompaktkameras aber dennoch fast durchweg unterlegen. Ob sich das Gerät trotz seiner klobigen Abmessungen als Smartphone durchsetze, sei fraglich.

Was haltet ihr von diesem ersten Bericht zum Galaxy S4 Zoom? Wird sich diese Variante des Flaggschiffs durchsetzen oder läuft Samsung mangels Zielgruppe ins Leere? Meinungen dazu bitte in den Kommentarbereich.

Quellen: Samsung, hi-tech.mail.ru [via AllAboutSamsung, Engadget]

>> Samsung Galaxy S4 zoom bei Amazon