MoDaCo.Switch: Beta für HTC One verfügbar, Crowdfunding für Samsung Galaxy S4

Lukas Funk 8

Mit MoDaCo.Switch verfolgt Android-Entwickler Paul O’Brien ein interessantes Konzept: Ein einziger Knopfdruck genügt, um auf dem HTC One zwischen der Herstelleroberfläche Sense und dem reinen Android des Google-Edition-Smartphones zu wechseln. Während das ganze auf dem One schon als Beta zur Verfügung steht, sammelt Paul auf Indiegogo momentan Geld für dasselbe Projekt auf dem Galaxy S4-ein.

MoDaCo.Switch: Beta für HTC One verfügbar, Crowdfunding für Samsung Galaxy S4

Mit den Google-Editions der beliebten High-End-Smartphones Samsung Galaxy S4 (Test) und HTC One (Test) hat Mountain View die Herzen all derer erobert, die zwar die potente Hardware und das charakteristische Äußere dieser Geräte mögen, aber dennoch nicht auf ein naturbelassenes Android verzichten wollen. Andererseits bieten sowohl HTC Sense als auch Samsungs TouchWiz-Oberfläche einige komfortable Features, auf welche Nutzer der Google-Editions verzichten müssen: Während beide Oberflächen über stark optimierte Kamera-Apps verfügen, kann Sense mit BlinkFeed und Zoe aufwarten, TouchWiz mit berührungsloser Bedienung und Eye Tracking.

Der szeneintern bekannte Entwickler Paul O’Brien dachte sich wie wohl viele andere, dass es einen Weg geben müsste, das beste aus beiden Welten zu vereinen, und schuf so kurzerhand das Konzept von MoDaCo.Switch. Dieses erlaubt, wahlweise Herstelleroberfläche oder Vanilla Android zu benutzen, im Gegensatz zu einer einfachen Dual Boot-Lösung bleiben aber Daten und Anwendungen bei einem Wechsel zwischen den Oberflächen erhalten.

Für das HTC One steht nun eine erste Beta-Version des Bäumchen-Wechsel-dich-ROMs zum öffentlichen Test zur Verfügung. Diese scheint ersten Berichten zufolge recht stabil zu laufen, nur bei der Synchronisierung von SMS und Anruflisten treten noch Probleme auf. Wer über ein HTC One verfügt und sich selbst ein Bild vom Fortschritt des ROM machen möchte, findet im MoDaCo-Forum alle benötigten Downloads und Informationen.

Um die Entwicklung auch für das Galaxy S4 aufnehmen zu können, sucht das MoDaCo-Team derweil auf der Crowdfunding-Plattform Indiegogo nach Unterstützern. Bescheidene 1000 Britische Pfund (ca. 1160 Euro) sind vonnöten, um das Team mit dem Smartphone auszustatten und während der Entwicklungszeit mit Kaffee zu versorgen. Noch 19 Tage lang können Interessierte mit einer kleinen Spende dazu beitragen, zum Zeitpunkt des Schreibens dieses Artikels fehlen 163 Pfund Sterling.

Findet ihr das Projekt unterstützenswert? Habt ihr etwas gespendet oder sogar die Beta schon getestet? Berichtet uns davon im Kommentarbereich.

Quellen: MoDaCo, Projekt bei Indiegogo [via AllAboutSamsung]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung