Samsung Galaxy Note 3 und Galaxy S4: Android 4.4-Update Ende Januar

Steffen Pochanke

Der französische Provider SFR plaudert immer mal wieder aus, wann Geräte ihr Update auf eine höhere Android-Version erhalten sollen.  Bei den Samsung-Flaggschiffen Galaxy Note 3 und Galaxy S4 war es jetzt wieder einmal soweit.

Laut der Internetseite des Mobilfunkanbieters soll das Android 4.4-Update für die beiden Geräte zwischen Ende Januar und Anfang Februar des nächsten Jahres verfügbar sein.

Android 4.4 für Samsung-Geräte

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Smartphone-Konzepte vs. Realität (iPhone 5, Galaxy S5 & Co.)

Diese Angabe stammt zwar von einem Provider mit Draht zu Samsung, sollte aber dennoch mit Vorsicht genossen werden. Denn wie Sammobile-Redakteur Faryaab Sheikh aus zuverlässiger Quelle weiß, hat Samsung erst vor wenigen Tagen mit dem Testen von Android 4.4 auf beiden Geräten begonnen. Sollten sich also Probleme ergeben, kann sich das Update noch weiter nach hinten verschieben.

 

Mit einem Release Ende Januar läge Samsung zeitlich nah am geplanten Android 4.4-Update für das HTC One, das auch in dieser Zeit erscheinen soll. Sollte hier alles glatt gehen, hätten die beiden Hersteller knapp drei Monate benötigt, um ihre Oberfläche und ihre Features auf Android 4.4 zu portieren. Dass es auch schneller geht, beweist aktuell Motorola. Das Unternehmen hat knapp 1,5 Monate nach dem Release von Android 4.4 bereits zahlreiche Geräte mit dem aktuellsten System versorgt, was vor allem an den minimalen Änderungen im Vergleich zu Googles purem Android liegen dürfte. Aktuell erhält das Moto G das Update auf 4.4.2 und das zu dem Zeitpunkt, an dem die 16GB-Version des Geräts gerade erst in den Handel kommt.

Quelle: SFR via Androidnext

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung