Samsung Galaxy S4 active mini: Robustes „Mini“-Modell bei Zulassungsbehörde gesichtet

Andreas Floemer 9

Die mittlerweile recht große Galaxy S4-Familie Samsungs scheint weiteren Nachwuchs zu bekommen. Dieses Mal wurde jedoch kein weiteres fünfzolliges Galaxy S4-Derivat entdeckt, es kündigt sich stattdessen eine Mini-Variante des robusten und wasserresistenten Galaxy S4 active mit der Modellnummer GT-I8580 an. Ein solches „Samsung Galaxy S4 active mini“ ist zumindest bereits bei Zulassungsstellen in den USA und China gesichtet worden.

Samsung Galaxy S4 active mini: Robustes „Mini“-Modell bei Zulassungsbehörde gesichtet

Samsung schießt weiter mit seinen Samsung Galaxy S4-Modellen um sich. Nach dem  Galaxy S4 active (Test) über das Galaxy S4 LTE-A und Galaxy S4 mini (Test) bis hin zu Galaxy S4 Zoom kommt offensichtlich noch eine Outdoor-Version des kleinen Galaxy S4 auf den Markt. Dieses Gerät ist trotz seiner Bezeichnung jedoch alles andere als klein, denn es verfügt nicht wie sein ungleicher Zwilling Galaxy S4 mini über ein 4,3 Zoll-Display mit qHD-Auflösung, sondern über eines mit 4,65 Zoll und der eher mageren Auflösung von 800 x 480 Pixeln und 200ppi.

Für ein Smartphone mit Galaxy S4-Nimbus dürfte es obendrein dank des verbauten 1,2 GHz Snapdragon 400 Plus Dual-Core-SoCs mit Adreno 305 GPU und 1 GB RAM auch performancetechnisch etwas verwässert sein. Im Galaxy S4 mini-Test zeigte sich zwar, dass dieses SoC durchaus zufrieden stellende Resultate liefert – der Prozessor ist dort jedoch auch 500 MHz schneller getaktet. Als Android-Version kommt ferner 4.2 Jelly Bean, wie üblich mit der hauseigenen Nutzeroberfläche Touchwiz Nature UX versehen, zum Einsatz.

Samsung-galaxy-s4-active-mini-GT-I8580
Samsung-galaxy-s4-active-mini-3

Wann und zu welchem Preis das Samsung Galaxy S4 active mini vorgestellt wird, ist derzeit noch ungewiss. Womöglich könnte es aber noch passend zum nahenden Weihnachtsgeschäft eingeführt werden. Angesichts dessen, dass es sowohl in China als auch in den USA gesichtet wurde, ist zumindest denkbar, dass das Gerät unter Umständen auch in Europa in den Verkauf geht.

Samsung-galaxy-s4-active-mini-2
Samsung-galaxy-s4-active-mini-1

Es bleibt wie immer die Frage, weshalb Samsung die eigene Premiummarke so verwässert – mit der Galaxy S-Klasse hatte der Konzern einst eine Produktreihe in petto, mit der man sich einen Namen auf dem Android-Markt gemacht haben und dank dieser die Südkoreaner mittlerweile absoluter Marktführer sind. Dass sie mit diesem Konzept allerdings erfolgreich zu sein scheinen, zeigen aktuelle Zahlen: Nach eigenen Angaben verkauft Samsung täglich eine Million Geräte. Höchstwahrscheinlich sind die meisten von ihnen im unteren Preissegment verortet. Nichtsdestotrotz ist der größere Umsatz bei den High End-Geräten zu holen, weshalb Samsung die verwässerte Marke, Gerüchten zufolge, so belässt und eine neue Premium-Serie namens Galaxy F aus der Taufe hebt.

Quelle: FCC [via PhoneArena]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung