Samsung Galaxy S4 & Galaxy S3: Transmaker-Dock verwandelt Smartphone in Tablet oder Netbook

Andreas Floemer 34

Bald können Besitzer eines Samsung Galaxy S4 und Galaxy S3 ihr Smartphone über einen Einschub im Stile des ASUS Padfone in ein 10 oder 11,6 Zoll großes Tablet verwandeln und sogar als Netbook nutzen. Der chinesische Herstellers Migoal Tech wird im Zuge der IFA 2013 eine entsprechende Erweiterung mit den eingängigen Bezeichnungen Transmaker TR-10 und TR-11 vorstellen.

Samsung Galaxy S4 & Galaxy S3: Transmaker-Dock verwandelt Smartphone in Tablet oder Netbook

Migoal Tech hat für die beiden beliebten Samsung Galaxy-Modelle S4 und S3 interessantes Zubehör in der Pipeline. Mittels der beiden Produkte Transmaker TR-10 und TR-11 lassen sich die beiden Smartphones in Tablets und mithilfe einer Dockingstation mit Tastatur sogar in ein Notebook verwandeln. Technisch gesehen orientiert sich Transmaker am PadFone von ASUS. Dies bedeutet, dass weder das Tablet noch die Dockingstation über Speicher oder Prozessor verfügen. Rechenpower, Speicher und Daten sitzen lediglich im Smartphone, das praktisch als Herz des Tablets fungiert.

migoal-tablet-keyboard-1

Wie vom Padfone bekannt, wird das Smartphone einfach in einen Einschub auf der Rückseite des Tablets gesteckt, der Inhalt des Smartphones wird auf das größere Display des Tablets gespiegelt. Zur Steuerung dienen die vom Galaxy-Smartphone bekannten Navigationstasten, die unterhalb des Displays angebracht sind.

migoal-tablet-keyboard-3
migoal-tablet-keyboard-4
migoal-tablet-1

Das Tablet mit 10,1 Zoll-Displaydiagonale verfügt über eine Auflösung von 1.280 x 800 Pixel, als Gewicht ohne Telefon werden vom Hersteller 525 Gramm angegeben. Die zusätzliche Tastatur wiegt noch einmal 510 Gramm. Die 11,6 Zoll-Variante mit einer Auflösung von 1.960 x 1.080 Pixeln bringt 620 Gramm auf die Waage, die dazu passende Tastatur wiegt stattliche 780 g. Die Transmaker sind sind deswegen so schwer, da in ihnen relativ große Akkus verbaut sind. In den Tablet-Elementen sind Akkus mit 5.000 mAh integriert, die Keyboard-Stationen verfügen über 6.000 mAh-Akkus. Die Energiespeicher sind einerseits dazu da, die Geräte selbst mit Strom zu versorgen, andererseits kann darüber aber auch das Smartphone gespeist werden.

Der Hersteller hat bisher keine Informationen zu Verfügbarkeit und Preis gemacht. Angesichts dessen, dass sie erstmals auf der IFA 2013 präsentiert werden, kann mit einer Preisangabe womöglich im Laufe des Septembers gerechnet werden. Wir werden uns den Transmaker auf der IFA mit Sicherheit näher ansehen. Wie findet ihr die Idee, den Funktionsumfang der beiden Samsung-Topseller auf diesen Weg zu erweitern?

Quelle: Migoal [via ZDnet]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link