Samsung Galaxy S4: Android 4.4 KitKat-Firmware deaktiviert Root, SuperSU-Update behebt Problem

Oliver Plicht 14

Ende vergangener Woche sickerte die erste inoffizielle Firmware mit Android 4.4 KitKat für das Samsung Galaxy S4 in der GT-I9505-Variante mit Snapdragon 600 durch. Dieses deaktivierte jedoch die App SuperSU – ohne sie kann man Apps, die Root-Rechte verlangen, nicht nutzen. Chainfire, der Autor von SuperSU, schob jedoch ein Update hinterher, welches das Problem behebt.

Wer ein gerootetes Gerät besitzt, weiß Apps wie SuperUser und SuperSU zu schätzen, denn sie ermöglichen das Verwalten der Apps, die Root-Rechte fordern. Eine der beiden Apps hat wohl jeder User eines gerootetetn Gerätes installiert. Wer sich allerdings die am vergangenen Freitag erschienene inoffizielle KitKat-Firmware für das Samsung Galaxy S4 heruntergeladen hat, welche bereits auf Android 4.4 KitKat beruht, wird wohl bemerkt haben, dass sich die App SuperSU nicht weiter nutzen ließ, was bedeutet, dass man einer App keine Root-Rechte erteilen konnte.

Nun hat Chainfire, der Autor von SuperSU, ein Update der App auf die Version 1.89 veröffentlicht, welches das Problem behebt. Wie Chainfire auf Google+ schrieb, weiß er allerdings noch nicht, ob es dieses Update in den Play Store schaffen wird (Übersetzung von uns):

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Smartphone-Konzepte vs. Realität (iPhone 5, Galaxy S5 & Co.)

Ich weiß noch nicht, ob diese Version in den Play Store kommt, denn die einzige Änderung ist schließlich die Kompatibilität zu Android 4.4 bei Samsung – und selbst dafür gibt es bislang nur ein geleaktes ROM. Das Update schubst ein Binary-Update an und es gibt immer Leute, die im Zuge eines solchen Prozesses Root verlieren. Ich bin mir also nicht sicher, ob ich das durchführe, bis noch einige weitere ROMs damit auftauchen oder ich einen anderen Grund zum Aktualisieren habe.

Bis es ein offizielles Update im Play Store gibt, wird es möglicherweise aber doch nicht mehr lange dauern, denn in der vergangenen Nacht ist bereits eine weitere KitKat-Firmware für das Samsung Galaxy Note 3 durchgesickert (Artikel folgt), die ebenfalls die aktualisierte SuperSU-Binary erfordert.

Bis dahin bietet der Autor eine Version zum Flashen an, welche es unten zum Download gibt. Diese ZIP-Datei einfach auf das Gerät kopieren und per Custom Recovery installieren.

Download: Aktuelle SuperSU-Binary

Quelle: Chainfire auf Google+ [via Android Authority]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung