Samsung Galaxy S4: Firmware-Update auf XXUBMEA wird verteilt

Frank Ritter 31

Das Samsung Galaxy S4 ist heute nicht nur besonders preiswert zu haben, sondern wird auch mit einem leckeren kleinen Update OTA oder per KIES versorgt: Die Aktualisierung spielt die Buildnummer XXUBMEA auf das Gerät und bringt neben den üblichen Bugfixes und Stabilitätsverbesserungen auch einige neue Funktionen mit.

Die neue Firmware wird zunächst exklusiv in Deutschland für das Snapdragon-basierte Modell GT-I9505 verteilt, kompiliert wurde die Android 4.2.2-basierte Firmware am 29. Mai, ist also eine gute Woche alt. Und was steckt drin an Neuerungen? Da Samsung kein offizielles Changelog liefert, müssen wir uns auf Nutzerbeobachtungen verlassen.

Samsung hat sich die Kritik an dem vorbelegten Speicher zu Herzen genommen und erhöht diesen jetzt — zumindest ein bisschen. Statt 9,15 GB stehen dem Nutzer jetzt beim 16 GB-Modell out-of-the-Box 9,27 GB zur Verfügung. 120 MB mehr Speicher für Fotos, Filme und Musik sind zwar nicht die Welt, entsprechen aber, Pi mal Daumen, ein bis zwei Musikalben oder rund drei Dutzend mit dem Galaxy S4 geschossenen Fotos in voller Auflösung. Ebenfalls eine Entlastung ist die eingeführte Möglichkeit, Apps über den Anwendungsmanager nun auf den SD-Speicher zu verschieben. Das funktioniert aber nicht mit jeder Anwendung.

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Smartphone-Konzepte vs. Realität (iPhone 5, Galaxy S5 & Co.)

samsung-galaxy-s4-update

Weiterhin aktualisiert Samsung die Kamera-Firmware (nach dem Firmware-Update muss die Kamera-App einmalig gestartet werden, dann erfolgt das Update) und verbessert die Kalender-App S Planner.

Kleine kosmetische Änderung: Die Benachrichtigungsleiste, die zuvor nur beim Einsatz von Samsungs mitgelieferten Hintergrundbildern halbtransparent war, ist jetzt auch bei eigenen als Wallpaper eingebundenen Bildern durchsichtig — schick! Darüber hinaus gibt es wie üblich die diffuse Angabe von Bugfixes und Stabilitätsverbesserungen zu vermelden. Falls euch weitere Änderungen aufgefallen sind, freuen wir uns über Hinweise und Screenshots in den Kommentaren.

Derzeit wird das rund 366 MB schwere Update OTA sowie über Samsungs KIES-Software verteilt. Wer, aus welchen Gründen auch immer, noch keine Benachrichtigung erhalten hat, kann sich die Firmware auch manuell herunterladen und mithilfe von ODIN flashen. Die Vorgehensweise ist dieselbe wie beim Rooten des Gerätes, es muss lediglich die Firmware-Datei in das Feld „PDA“ eingetragen werden. Bei den XDA-Developers gibt es bereits eine vorgerootete Variante, diverse Stock-basierte ROMs dürften bald aktualisiert werden. Wie immer gilt: Manuelles Flashen bitte nur, wenn ihr wisst, was ihr tut; im Zweifel solltet ihr lieber auf das offizielle Update warten.

[Bild & Info via All About Samsung, mobiFlip, Bild „App2SD“: Oliver S.]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung