Samsung Galaxy S4, Note 3 & Co.: Update auf Android 4.4.4 für diverse Modelle in der Mache [Gerücht]

Kaan Gürayer 47

Und täglich grüßt das Murmeltier: Nicht nur Bill Murray muss sich im 90er Comedy-Klassiker mit Wiederholungen herumschlagen, auch Android-Nutzer wissen wie es ist, immer dasselbe Spiel zu erleben. Kaum haben sie Update auf die neueste Android-Version erhalten, legt Google nach und veröffentlicht schon die nächste. Während die eine Hälfte der Android-Welt also gespannt dem offiziellen Release von Android L entgegenfiebert, wartet die andere immer noch auf ihr Android 4.4.4-Update. Zumindest aber bei Samsung gibt es jetzt ein wenig Licht im Dunkeln: 13 Galaxy-Smartphones sollen in den nächsten Wochen und Monaten ihre Aktualisierung auf Android 4.4.4 erhalten, wie eine angebliche interne Roadmap zeigt. 

Der  mutmaßliche Update-Fahrplan des südkoreanischen Herstellers ist auf den 5. Oktober datiert und sollte daher einen recht aktuellen Einblick gewähren, wie weit Samsung mit den einzelnen Software-Updates ist und wann sie die unzähligen Galaxy-Smartphones erreichen. Ganz oben in der Liste, wie sollte es auch anders sein, steht das Galaxy S5 mit den Modellnummern SM-G900I sowie SM-G900F. Nach Samsungs Roadmap ist das Update auf Android 4.4.4 bereits fertig und soll noch im Oktober ausgeliefert werden. Das verwundert nicht, schließlich handelt es sich beim Galaxy S5 immer noch um das bekannteste und beliebteste Modell des Smartphone-Primus. Zügige Updates sind hier Pflichtsache – auch in Sachen Android L: die noch namenlose Android-Version wurde bereits auf dem Galaxy S5 gesichtet. Ebenfalls im Oktober sollen das Samsung Galaxy Note 3 (Test) (SM-N900) und die LTE-Variante des 5,7-Zoll-Phablets (SM-G900F) zum Sprung auf Android 4.4.4 ansetzen. Kurios: die beiden Geräte sollen älteren Gerüchten zufolge bereits im November oder Dezember ein Update auf Android L erhalten – hier heißt es allerdings abwarten.

samsung-android-4-4-4-updates

Im „finalen Test“ befindet sich der Roadmap zufolge das Update für das Samsung Galaxy S4 (Test) (GT-I9500), das Galaxy S4 LTE (GT-I9505) sowie Galaxy Note 3 Neo (SM-N750). Das Trio soll laut Fahrplan im November Android 4.4.4 KitKat erhalten. Noch in einer frühen Phase der Entwicklung scheint das Update für das Samsung Galaxy Note 2 (Test) (GT-N7100), Note 2 LTE (GT-N7105) und Galaxy S4 Mini (Test) (SM-I9190) zu sein, das mit „pending“ betitelt wird, was ungefähr mit „unerledigt“ übersetzt werden kann. Dennoch sollen auch die drei Geräte noch im November ihr Update erhalten, ebenso wie das Galaxy S4 Mini Duos, Galaxy Grand 2 und Galaxy Grand 2 Duos. Im Februar tauchte bereits eine Samsung-Liste auf, die angeblich die KitKat-Updates zeigen sollte – damals fand etwa das Samsung Galaxy S4 Mini keine Erwähnung. Das ist im Nachhinein besonders kurios, immerhin hat das „Mini“ im Juni nicht nur KitKat erhalten, sondern soll jetzt auch Android 4.4.4 bekommen.

Bei aller Vorfreude auf künftige Updates: Noch ist natürlich unklar, ob das Dokument tatsächlich Samsungs internen Fahrplan zeigt. Da das Samsung Galaxy S5, Note 3 und Note 3 LTE aber noch diesen Monat ihr Android 4.4.4-Update erhalten sollen – und der Oktober ist schon zur Hälfte vorbei – dürften wir bald erfahren, wie echt die Liste tatsächlich ist.

Seid ihr Besitzer eines der angesprochenen Samsung-Smartphones? Wartet ihr bereits sehnsüchtig auf das Update oder ist das für euch nicht so wichtig? Eure Meinungen bitte in die Kommentare.

Quelle: XDA-Developers [via G for Games]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung