Samsung Galaxy S4, S3, Note 2: Termine für Android 4.3-Updates von Provider veröffentlicht

Frank Ritter

In der vergangenen Woche waren es nur Gerüchte, jetzt wird der Update-Fahrplan von Samsung für seine Flaggschiffgeräte der Jahre 2012 und 2013 durch handfestere Informationen untermauert: Das Galaxy S4 soll bereits im Oktober auf Android 4.3 aktualisiert werden, Galaxy S3 und Note 2 folgen dann im November und Dezember.

In der letzten Woche sickerten über die stets gut informierten Kollegen von SamMobile Information durch, laut denen Samsung intern bereits Android 4.3 auf dem Galaxy S3, Galaxy S4 und Galaxy Note 2 testet. SamMobile gab in dem Zusammenhang an, das das Galaxy S4 im Oktober, das S3 im November und das Note 2 im Dezember versorgt werden könnten.

Diese Daten werden nun vom französischen Mobilfunkanbieter SFR bestätigt. Gemäß einer Übersicht soll auch laut den Franzosen das S4 zuerst – und zwar schon im Oktober – mit der letzten Jelly Bean-Variation ausgestattet werden, Note 2 und Galaxy S3 folgen dann, etwas unpräziser angegeben, jeweils irgendwann im Zeitraum November/Dezember.

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
Samsung Galaxy: 9 Smartphones, die ein Wendepunkt waren

Tableau-des-MAJ

Der Termin für die letztjährigen Geräte gilt dabei sowohl für die 3G- als auch die LTE-Versionen – von den Galaxy S4-Derivaten Galaxy S4 Mini (Test), Galaxy S4 Zoom (Hands-On) und Galaxy S4 Active (Test) war derweil noch nicht die Rede. Immerhin gibt die Roadmap auch den Oktober als Zeitpunkt des Android 4.3-Rollouts für das HTC One an – mit einem Release spätestens kommenden Monat hatten wir angesichts des in einigen Teilen der Welt schon angelaufenen Rollouts aber bereits gerechnet.

Welche neuen Software-Features Galaxy S4, S3 und Note 2 von ihren Schwester-, beziehungsweise Nachfolgemodellen erhalten, ist bislang noch nicht bekannt. Wir rechnen aber damit, dass das Galaxy S3 mit diversen Funktionen vom S4 ausgestattet wird – darauf deuteten bereits die Leaks einer Android 4.2-basierten Firmware hin, die letztendlich von Samsung jedoch übersprungen wurde.

Wenn alles gut geht, dürfen sich also Millionen von Samsung-Besitzern vor Weihnachten auf ein rundes Android-Update freuen. Und nicht nur das: Wir hoffen, dass Samsung die gute alte Tradition der Firmware-Leaks wieder aufleben lässt – und informieren, sobald es an dieser oder der offiziellen Update-Front etwas zu berichten gibt.

Quelle: SFR [via GSM Arena]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung