Samung Galaxy S4 und S4 mini: „Black Edition“ in Note 3-Optik offiziell, in Deutschland vorbestellbar

Andreas Floemer 9

Bereits vor etwa einer Woche waren die beiden „Black Editions“ des Samsung Galaxy S4 und S4 mini auf der russischen Website des südkoreanischen Herstellers aufgetaucht, allerdings rasch wieder entfernt worden. Nun sind sie offiziell: Bei der sogenannten „Black Edition“ beider Geräte handelt es sich um zwei Geräte der Galaxy S4-Serie, die die Rückseite in Lederoptik vom Galaxy Note 3 erben.

Samung Galaxy S4 und S4 mini: „Black Edition“ in Note 3-Optik offiziell, in Deutschland vorbestellbar

Alter Wein in neuen Schläuchen – so lässt sich die Black-Edition des Samsung Galaxy S4 (Test) und Galaxy S4 mini (Test) wohl kurz umschreiben. So bleibt bei den inneren Werten alles beim Alten, nur Front und insbesondere die Rückseite wurden erneuert. Das ist indes positiv zu bewerten, denn so gehört einer der größten Kritikpunkte des S4 der Vergangenheit an: Die Rückseite aus glattem, glänzendem Plastik wird bei der „Black Edition“ durch eine aus Kunstleder ersetzt, die sehr stark an die des Galaxy Note 3 (Test) erinnert. Damit wertet Samsung sein mittlerweile beinahe schon nicht mehr aktuelles Smartphone-Flaggschiff – das Samsung Galaxy S5 wird am 24. Februar präsentiert – und dessen kleinen Bruder, zumindest was die Haptik anbelangt, deutlich auf.

GS4_Black_edition_4
GS4_Black_edition_3

Obwohl bereits seit Herbst letzten Jahres ein Galaxy S4-Modell mit Snapdragon 800 und LTE-A vorgestellt wurde, verfügt die neue Black Edition über die gleiche Ausstattung wie die Mitte April 2013 präsentierte Originalversion. Entsprechend sind ein 1,9 GHz Snapdragon 600-SoC, 2 GB RAM, eine 13 MP-Haupt-Kamera sowie ein 5 Zoll in der Diagonale messendes Super AMOLED Full HD-Display mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln verbaut.

samsung-galaxy-s4-mini-black-edition

Auch beim Samsung [link id=2143496]Galaxy S4 mini gibt es abgesehen vom Design keine Änderungen: so besitzt es ein qHD-Display (960 x 540 Pixel) mit einer 4,3 Zoll-Bilddiagonale, ein auf 1,7 GHz taktendes Snapdragon 400 Dual Core-SoC mit LTE-Support, eine Adreno 305-GPU, 1,5 GB RAM, sowie eine 8 MP-Hauptkamera.

Die beiden Modelle kommen zwischen Ende Februar und Anfang März auch in Deutschland auf den Markt, sind aber schon bei Amazon gelistet. Laut Samsung Deutschland liegt der UVP des S4 mini bei 417 Euro, der Amazon-Preis liegt mit schon darunter. Es ist davon auszugehen, dass sich die tiefschwarze Version des Galaxy S4 vorerst am UVP von 639 Euro des normalen Modells orientiert, der Straßenpreis bei Auslieferung ebenfalls weit darunter liegt – Amazon gibt momentan an.

Was haltet ihr von Samsungs neuer Black Edition – wertet die Kunstkunstleder-Rückseite Galaxy S4 und S4 mini auf, oder ist es nur ein letzter Versuch, die beiden in die Tage gekommenen Smartphones an den Mann/die Frau zu bringen? Eure Meinung in die Kommentare.

Quelle: Samsung Tomorrow [via mobiflip]


Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung