Mit dem Galaxy S5 von Samsung haben die Provider bereits ihr vermeintlich bestes Pferd im Stall. Das Gerät ist ab Mitte April zu euch unterwegs und lässt sich bereits jetzt bei Vodafone und der Deutschen Telekom vorbestellen. Auch o2 wird das Gerät bald anbieten. Amazon zog nun nach und bietet das Gerät ebenfalls an, der Preis beläuft sich auf 699€.

 

Samsung Galaxy S5

Facts 

Das Samsung Galaxy S5 wird es, wie das Note 3 auch, in zwei Varianten geben. Dies wurde aus einer Infografik bekannt, die der Hersteller veröffentlichte. Den Eintrag mit der Infografik hat Samsung jedoch mittlerweile wieder offline genommen. Vielleicht auch, weil das Gerät mit dem Octa Core-Prozessor in einigen Ländern nicht verfügbar sein wird. In Deutschland mussten wir beim Note 3 beispielsweise auch auf die Variante mit acht Kernen verzichten.

Nun zu den Fakten: Vodafone bietet das Gerät mit dem Tarif Red M an, der monatlich 49,99€ kostet. Zusätzlich müsst ihr 20€ monatlich für das Galaxy S5 blechen und einmalig 49,90€ zahlen, dafür gibt es bei den ersten 5.000 Bestellungen die Galaxy Gear Fit geschenkt. Die Deutsche Telekom bietet das Gerät für 79,95€ an, mit dem Tarif Complete Comfort L. Auch der Provider o2 kündigte eine Vorbestellung für das Gerät an, das mit dem Vertrag o2 Blue All-In M monatlich 47,49€ kosten wird.

Bilderstrecke starten(27 Bilder)
Samsung Galaxy S5: Bilder des High-End-Smartphones

Samsung Galaxy S5 vorbestellen: Amazon teurer als o2

Ebenfalls lässt sich das Gerät bei o2 finanzieren: Hierbei wird eine Anzahlung von einem Euro fällig und das Gerät ist in monatlichen Raten von 27,50€ abzuzahlen. Hier kommt ihr auf einen Preis von 660€. Der Verkaufspreis ohne Vertrag wird vermutlich etwas unter diesem Betrag liegen. Amazon bietet das Smartphone ebenfalls an, hier kostet es jedoch 699€ in der Vorbestellungsphase.

Alle Anbieter geben eine Lieferung zwischen Anfang und Mitte April an.

via caschy

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Martin Malischek
Martin Malischek, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?