Samsung Galaxy S5 & Note 4: Auf Designpatenten basierende Konzeptbilder veröffentlicht

Andreas Floemer 37

Seit Wochen schon schwirren Gerüchte um Samsungs Galaxy S5 durchs Netz. Bei diesen dreht es sich sowohl um technische Spezifikationen als auch um die partielle Abkehr von Polycarbonat als Gehäusematerial, hin zu Metall. Um diesem Gerüchtewirrwarr eine visuelle Note zu verleihen, hat der Designer Ivo Maric eine Konzeptstudie zum kommenden Topmodell der Südkoraner gebastelt, die sich an einem von Samsung eingereichten und kürzlich veröffentlichten Designpatent orientiert – und wir müssen sagen: das sieht ausnahmsweise mal verdammt gut aus. Außer dem Konzept für das Galaxy S5 hat Jermaine Smit – ebenso basierend auf dem Patent – ein weiteres Konzept für das Galaxy Note 4 entworfen.

Samsung Galaxy S5 & Note 4: Auf Designpatenten basierende Konzeptbilder veröffentlicht

Samsung Galaxy S5-Designkonzept

Erst vor wenigen Tagen tauchten Anträge für neue Smartphone-Design-Patente Samsungs auf – diese deuten eine komplett neue Designsprache als die der aktuell auf dem Markt befindlichen Geräte an. Die Dokumente und Skizzen, die auf den Servern des US Patent Office liegen, zeigen ein Smartphone, das schmaler, kompakter und nahezu frei von Bezels (Raum zwischen Display und Gehäuserand) ist. Darüber hinaus hat Samsung dort (endlich) auch die Hardware-Buttons gestrichen und durch On-Screen-Buttons ersetzt.

samsung-galaxy-s5-note-4-patent
samsung-galaxy-s5-note-4-patent-2

Maric hat sich anhand dieser Designpatente an die Arbeit gemacht und ein Galaxy S5-Konzept erstellt, das aus einem Materialmix besteht: Der Gehäuserahmen selbst scheint entweder aus mattem Polycarbonat oder Metall zu bestehen, rückseitig kommt eine Kunstleder-Applikation zum Einsatz, die beispielsweise an das Galaxy Note 3 (Test) erinnert, aber wohl auch bei den neuen Galaxy Tab-Pro-Modelle Verwendung findet.

Besonders markant fällt zudem das Display ins Auge. Dieses nimmt im Konzept nahezu die komplette Frontpartie ein und ist zu den Seiten hin abgerundet – Maric erhofft sich allem Anschein nach, dass Samsung die kürzlich mit dem Galaxy Round eingeführte flexible Displaytechnologie auch ins Galaxy S5 bringt. So interessant es wäre – wir gehen vorerst davon aus, dass Samsung seinem neuen Topmodell ein 5,2 Zoll in der Diagonale messendes WQHD-Display basierend auf PLS-Technologie verpasst, das womöglich von Sharp stammt – flexible Screens sind in der benötigten Menge derzeit noch nicht produzierbar.

Samsung-Galaxy-S5-render-2014-1

Bilderstrecke starten
6 Bilder
Samsung-Galaxy-Reihe: Fingerabdruck speichern.

Weiteres Designkonzept: Samsung Galaxy Note 4

Nicht nur das Galaxy S5 ist anhand des Patentantrags mit einem Design-Konzept versehen worden, auch ein Galaxy Note 4, das mit ziemlicher Sicherheit erst im September dieses Jahres zur IFA in Berlin präsentiert wird, wurde anhand dessen erstellt. Wie auf den Bildern zu erkennen ist, hat sich Designer Jermaine Smit eng an die Vorlage Samsungs gehalten und ein Phablet mit Edge-to-Edge-Display und abgerundeten Ecken erstellt.

Samsung-Galaxy-Note-4-concept-Jermaine-11

Sicherlich sind diese Konzepte der Phantasie der beiden Designer entsprungen, allerdings ist das, was die beiden da auf die Beine gestellt haben, eine sehr schicke und recht gelungene Sache. Wer allerdings ein wenig mit Smartphones der letzten Jahre vertraut ist, wird unweigerlich an HTC One S (Test) denken müssen, das eine recht ähnliche Designsprache, allerdings ohne Edge-to-Edge-Display, Software-Buttons und Kunstleder, an den Tag legte.

Samsung-Galaxy-Note-4-concept-Jermaine-2
Samsung-Galaxy-Note-4-concept-Jermaine-6

Dass Samsung bereits in diesem Jahr sein Smartphone- und Phablet-Portfolio nach diesem aufgetauchten Designpatent gestaltet, ist zwar wünschenswert, jedoch noch lange nicht sicher. Aus unserer Sicht wäre das neue Design in der Tat eine positive Weiterentwicklung des Galaxy S-Topmodells, vor allem, wenn auch Metall als Gehäusematerial Verwendung findet. Falls Samsung Galaxy S5 nicht in diesem Design erstrahlt, könnte es stattdessen womöglich im kolportierten neuen Premium-Modell Galaxy F zum Einsatz kommen.

Was haltet ihr von diesen Konzepten?

Quellen: Concept-Phones 1, 2, USPTO [via Gottabemobile, SammyToday]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung